AA

Landbus optimiert Fahrplan

Hörbranz. Wenige Monate nach der Fahrplanumstellung baut der Landbus Unterland sein Nahverkehrsangebot für das Leiblachtal aus. Damit gehen auch kleinere Umstellungen einher.

Ab Montag, 9. März, nimmt der Landbus einige Fahrplanoptimierungen und Neuerungen im Leiblachtal vor. Das Umsteigen zwischen den Linien 10 und 19 erfolgt beispielsweise nicht mehr ab der Haltestelle Lochau Siedlung, sondern beim Gemeindeamt in Lochau. Grund dieser Maßnahme sei die bessere Infrastruktur beim Gemeindeamt Lochau, erklärt Landbus-Geschäftsführer Karl-Heinz Winkler, der vor allem auf die Dunkelheit am bisherigen Umsteigepunkt verweist. Außerdem erhalte das Ortszentrum Lochau dadurch eine Verbindung zum Bahnhof Lochau-Hörbranz.
Für Fahrgäste aus Hohenweiler ändert sich jedoch nichts. Sie können weiterhin beim Gemeindeamt in Hörbranz umsteigen.
Die Linie 19 erhält dadurch eine neue Fahrtstrecke und verkehrt – wie früher – von Lochau Hofen direkt zum Gemeindeamt und anschließend zum Bahnhof Lochau-Hörbranz. Die Haltestellen Alberloch und Siedlung werden ausgespart. Außerdem warten die Anschlussbusse bei Verspätungen künftig bis zu zehn Minuten auf ankommende Passagiere. „Durch diese Maßnahmen wird das Umsteigen attraktiver und zuverlässiger“, verspricht Winkler.
Zusätzlich wird das Nahverkehrsangebot ausgebaut. Um 7.17 Uhr wird auf der Linie 10 ab Hörbranz Gemeindeamt ein weiterer Bus zum Bahnhof Lochau geführt, der nahtlos an den Regionalzug um 7.34 Uhr anschließt. Außerdem werden an Schultagen zwei zusätzliche Busse um 14.05 Uhr und um 16.05 Uhr von Lochau aus nach Eichenberg und Möggers (Umsteigen in Eichenberg) geführt. Auch die Verbindung nach Hohenweiler wird ausgebaut.

Andreas Boschi

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Landbus optimiert Fahrplan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen