AA

Land will Wohnungen für Flüchtlinge bauen

Wallner lobt die Vorarlberger Parteienlandschaft
Wallner lobt die Vorarlberger Parteienlandschaft ©VOL.AT/Steurer
Bregenz - Landeshauptmann Markus Wallner spricht im VN-Interview über Integration, Arbeitsmarkt und neue Wohnungen: "Es gibt keine Alternative zur Integration."

3000 Asylwerber werden im Jahr 2015 insgesamt in Vorarlberg erwartet. Bei einer Anerkennungsquote von 40 Prozent werden über 1000 Flüchtlinge im Land bleiben – was Auswirkungen sowohl auf den Arbeits- und den Wohnungsmarkt haben wird. Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) war bei den VN zu Gast und schildert, wie das Land diesen Herausforderungen begegnet. Er lässt mit einem Wohnbau-Konzept aufhorchen. Es sollen kleinere, sehr günstige Wohnungen entstehen. Nicht nur für Flüchtlinge, sondern allgemein als Sozialwohnungen. Container würden nur Geld kosten und wären in wenigen Jahren schrottreif.

Das ganze Interview mit LH Wallner finden Sie in der heutigen Ausgabe der “Vorarlberger Nachrichten“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Land will Wohnungen für Flüchtlinge bauen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen