Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lamar Odom: "Ich hatte mit über 2.000 Frauen Sex"

©AP
"Ich hatte ein Problem", gesteht der ehemalige US-Basketballspieler Lamar Odom in seiner Autobiografie "Darkness to Light". Er gibt an, mit mehr als 2.000 Frauen geschlafen zu haben.

In seiner Biografie “Darkness to Light” spricht der einstige “Lakers”-Star erstmals über seine Drogen- und Sexsucht. Dabei kommt so manches brisantes Detail ans Licht, wie das “People Magazine” berichtet.

Geschlechtsverkehr mit über 2.000 Frauen

“Ich bin sexsüchtig. Ich war schon bessesen von Sex solange ich denken kann”, offenbarte Odom in dem Buch. Der 39-Jährige gibt an, mit mehr als 2.000 Frauen geschlafen zu haben. Unter den Damen seien viele Stripperinnen gewesen: “Zu viele um mitzuzählen”, gestand der ehemalige NBA-Star. “Es war keine große Sache, aber ich habe sie oft bezahlt. Ich hab nie schlechter über sie gedacht.”

Odom betrog Ex-Frau Khloé Kardashian

Die Sexsucht des Basketball-Stars sei so weit gegangen, dass er seine frühere Frau Khloé Kardashian betrog – mehrfach. “Ich war geschockt und schämte mich”, erzählte Odom dem “People Magazine” in einem Interview. “Ich hätte es gern rückgängig gemacht, aber das geht nicht. Ich wollt es vor ihr verheimlichen. Aber dieser kranke Drang war schwer zu verstecken … Ich hatte ein Problem”, gesteht der 39-Jährige.

Der Basketballspieler und der Reality-Star waren von 2009 bis 2016 verheiratet.
Der Basketballspieler und der Reality-Star waren von 2009 bis 2016 verheiratet. ©AP

Odom starb fast an einer Überdosis

Weiter erzählte der 39-Jährige, dass ihm irgendwann die Pornos ausgegangen seien: “Daran merkst du, dass du es etwas übertreibst.” Doch die Sexsucht war nicht Odoms einziges Problem, er war ebenfalls süchtig nach Drogen. “Sex war für mich der Auslöser Drogen zu nehmen, weil du damit das gute Gefühl noch verdoppelst”, erklärt der frühere “Lakers”-Spieler.

2015 kam dann der Weckruf für den 39-Jährigen: Er starb fast an einer Überdosis auf der “Love Ranch” in Las Vegas. Odem wurde klar: “Das darf nie wieder passieren.” Seither ist der ehemalige NBA-Star clean, doch er kämpfe noch immer gegen seine inneren Dämonen: “Ich bin immer noch ein Süchtiger. Ich kämpfe immer noch dagegen an. Aber ich werde nie mehr in die Dunkelheit zurück gehen.”

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Lamar Odom: "Ich hatte mit über 2.000 Frauen Sex"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen