AA

"Lama" Totti gesperrt

Für Francesco Totti könnte die Euro 2004 schon nach einem Spiel wieder vorbei sein. Der Spielmacher der Italiener ist am Donnerstag nach einer "Spuck-Attacke" wegen Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt worden.

Dieses Urteil fällte am Donnerstag die Kontroll- und Disziplinar-Kommission des europäischen Fußball-Verbandes UEFA in ihrer Sitzung in Lissabon.

Der UEFA-Ankläger hatte während der Verhandlung eine Sperre von vier Partien gefordert gefordert. Sollte die Squadra Azzurra bis ins EM-Halbfinale vorstoßen, so könnte sie erst dort wieder auf Totti bauen.

Nachdem der Schiedsrichter nicht gesehen hatte, wie der Mittelfeldspieler am Montag im Spiel gegen Dänemark (0:0) Gegenspieler Christian Poulsen ins Gesicht gespuckt hatte, brachten TV-Bilder das ungebührliche Verhalten des 27-Jährigen von AS Roma ans Tageslicht.

„Es ist traurig, dass ein so großer Spieler so etwas macht. Ich habe den Respekt vor Totti verloren“, sagte der dänische Coach Morten Olsen. Auch Poulsen zeigte großes Unverständnis. „Ich fühle mich von Totti gedemütigt.“

Redaktion: Michael Grim

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fussball-EM
  • "Lama" Totti gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen