Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lakshmi lächelt nach Operation wieder

©EPA
Das indische Mädchen Lakshmi hat zwei Tage nach ihrer Marathon-Operation bereits ihre Mutter angelächelt. Dem zweijährigen Kind hatten Ärzte ein überzähliges Arm- und Beinpaar abgetrennt.

Lakshmi hat nach Medienangaben das Bewusstsein wiedererlangt. „Sie ist wach und bewegt ihre Arme und Beine. Sie lächelte zudem, als sie ihre Mutter sah“, sagte der Mediziner Yohannan Johner vom Sparsh-Hospital am Freitag in Bangalore.

Die Ärzte planen, Lakshmi in den kommenden Tagen vom Beatmungsgerät zu nehmen. „Ihr geht es gut, und alle lebenswichtigen Körperfunktionen sind stabil, aber sie ist immer noch auf der Intensivstation und ihr Zustand wird permanent überwacht“ sagte die Koordinatorin der Sparsh-Stiftung, Mamatha Patil, der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Lakshmi war mit vier Beinen und vier Armen geboren worden. Die vier zusätzlichen Gliedmaßen gehörten einem unterentwickelten Zwilling und waren an Lakshmis Beckenknochen angewachsen. Das Mädchen ist nach der vierarmigen indischen Gottheit für Wohlstand und Schönheit benannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lakshmi lächelt nach Operation wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen