AA

Ländle-Teams mit Siegen

Sowohl Alpla HC Hard als auch Bregenz Handball können ihr letztes Spiel im Grunddurchgang gewinnen. Meister Hard fixiert dank eines klaren 32:22-Sieges Platz eins, Bregenz revanchierte sich in Schwaz für die beiden Heimniederlagen gegen die Tiroler und gewann mit 30:27.

Hard sichert sich Rang eins

Wie erwartet konnte sich Hard vor eigenem Publikum klar und ungefährdet gegen Nachzügler Linz durchsetzen. Eine knappe Viertelstunde konnten die Gäste aus Oberösterreich mithalten, danach setzte sich die Ländle-Sieben aber Tor um Tor ab. Bis zur Pause erspielten sich die Harder einen Vorsprung von fünf Treffern, mit einem Stand von 14:9 ging es in die Kabinen. Nach Seitenwechsel hatten die Linzer nichts mehr entgegenzusetzen, am Ende stand ein zu keiner Zeit gefährdeter 32:22-Erfolg für Hard. Mit diesem Sieg fixierten die “Roten Teufel” Platz eins nach dem Grunddurchgang, die Burger-Truppe nimmt damit insgesamt 15 Punkte mit ins Obere Play-Off. Der Titelverteidiger hat sich eine gute Ausgangslage geschaffen, um den dritten Titel in Folge nach Hard zu holen.

Bregenz gelingt Revanche

Nachdem Schwaz in der laufenden Saison bereits zwei Mal in Bregenz gewinnen konnte, wollten die Schützlinge von Geir Sveinsson das Jahr unbedingt mit einem positiven Ergebnis abschließen. Wie bereits in den ersten beiden Begegnungen fanden die Gelb-Schwarzen gut ins Spiel, man erarbeitete sich in Halbzeit eins zwischenzeitlich eine Führung von drei Toren. Erneut kämpften sich die Tiroler aber noch vor der Pause zurück, nach 30 Minuten stand es 13:13. Der Beginn der zweiten Hälfe verlief ausgeglichen, zehn Minuten vor dem Ende holten sich die Bregenzer dann einen Vosprung von zwei Treffern, den sie nicht mehr abgeben sollten. Am Ende stand ein 27:30 auf der Anzeigetafel, für Schwaz bedeutet dieses Ergebnis, dass man die Top-5 denkbar knapp verpasst hat. Aufgrund der Niederlage von Krems in Wien hätte den Tirolern heute ein Punkt gereicht, so muss man allerdings im Unteren Play-Off antreten.

Für beide Ländle-Teams geht es also mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause, die bis Februar dauern wird. Während Hard den Grunddurchgang als Sieger abschließt, holt sich Bregenz zumindest Platz drei und nimmt damit 13 Punkte ins neue Spieljahr mit.

 

Alpla HC Hard – HC Linz AG 32:22 (14:9); Beste Werfer: Kozima (6) bzw. Lehner (11)

Schwaz Handball Tirol – Bregenz Handball 27:30 (13:13); Beste Werfer: Rackauskas (10) bzw. Lamprecht (6)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball Vorarlberg
  • Ländle-Teams mit Siegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen