Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Startup The Hempions: Hanf als regionales Superfood

©VOL.AT/Mayer
Hanf ist ein echtes Superfood, in diesem Punkt sich sich die Hempions aus Vorarlberg sicher. VOL.AT sprach mit Fabian Braitsch und Lukas Bitschnau vom Hanf-Startup.
Ländle-Startup The Hempions

Lukas Bitschnau, Fabian Braitsch, Frank J Peter, Florian Braitsch und Daniel Meier sind die Hempions. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Hanf als regionales Superfood zu etablieren. “Als Sportler haben wir uns sehr viel mit Ernährung beschäftigt und sind auch sehr naturverbunden augewachsen mit einer gesunden Lebensweise”, erzählt Mitgründer Fabian Braitsch. “Dabei haben wir uns immer mehr gefragt ‘Woher kommen denn die Lebensmittel, die wir konsumieren?’.” Auf der Suche nach einer Alternative zu den Trendlebensmitteln stießen die Vorarlberger auf die wertvollen Hanfsamen.

Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten

“Wir beziehen aktuell alle unsere Lebensmittel aus österreichischem Bio-Anbau”, erklärt Lukas Bitschnau. Bereits nächstes Jahr soll es die ersten Ländle-Hanfprodukte geben. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten die Jungs eng mit Vorarlberger Biobauern zusammen. Für die Herstellung und Weiterverarbeitung der Produkte setzen die Hempions ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten. “Uns ist wichtig, dass die ganze Wertschöpfung vom Anbau bis zum fertigen Produkt möglichst an einem Ort oder möglichst nahe zusammenliegt”, so Braitsch. “Zum einen um die regionale Wertschöpfung zu gewährleisten und auch um die Transportwege möglichst klein zu halten.”

“Fast so wie geröstete Nüsse”

Da alle Hempions-Produkte aus zertifiziertem Saatgut aus dem EU-Sortennutzhanfkatalog hergestellt werden, sind sie auch für Sportler im Bezug auf Doping bedenkenlos. “Besonders beliebt sind bei Sportlern das Hanfprotein und auch die Hanfsamen”, antwortet Bitschnau daher auch auf die Frage nach den aktuellen Rennern unter ihren Produkten. Für “Geschmacksverliebte” empfiehlt der Hempion etwa das Bio-Hanfnussöl, dass auch gut für Salate geeignet ist. “Generell schmecken Hanfsamen nussig”, beschreibt Braitsch den Geschmack des Superfoods. Weiters seien die Samen ganz anders als die Blüten und Blätter und würden “fast so wie geröstete Nüsse” schmecken.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwarzach
  • Ländle-Startup The Hempions: Hanf als regionales Superfood
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen