Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Grüne fordern Grundsicherung für Kinder

Grüne präsentieren Konzept der Kindergrundsicherung
Grüne präsentieren Konzept der Kindergrundsicherung ©Grüne

Die Vorarlberger Grünen fordern eine eigenständige Kindergrundsicherung, die, unabhängig vom Einkommen der Eltern, allen Kinder Unterstützung garantieren soll.

Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker spricht sich für eine Weiterentwicklung des Sozialsystems aus. Kinderarmut soll dadurch reduziert werden. In Vorarlberg sind rund 10.000 Kinder und Jugendlichen gefährdet in die Armut abzurutschen.

Geld- und Sachleistungen

Das Grüne Modell der Kindergrundsicherung sieht einen Mix aus Geld- und Sachleistungen vor. „Jedes Kind erhält finanzielle Unterstützung in der Höhe von monatlich 240 Euro. Je nach Einkommen der Eltern wird dieser Garantiebetrag bis zum Existenzminimum ergänzt“, erläutert Wiesflecker.

Darüber hinaus fordern die Grünen als Sachleistungen Investitionen in Zugang zu Bildung von Anfang an, mehr Ganztagsklassen sowie gesundes Essen in Betreuungseinrichtungen.


home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle-Grüne fordern Grundsicherung für Kinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen