Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Asse Morik und Kappaurer in Laterns am Start

Am Samstag und Sonntag werden in Laterns die beiden nächsten FIS-Rennen in Vorarlberg durchgeführt. Auf dem Programm stehen zwei Damen-Slaloms, gestartet wird an beiden Tagen jeweils um 9.30 Uhr.

Die Topläuferin in Laterns ist die Italienerin Michela Azzola, die aktuell 6,94 Punkte aufweist und dafür sorgen wird, dass am FIS-Hang in Gapfohl auch heuer wieder gute Punkte zu holen sind. Mit Christina Ager (4. Des WC-Slaloms in Levi) schickt auch der ÖSV eine Top-Läuferin ins Ländle. Den „besten Namen“ aber nicht mehr die besten Punkte trägt die Italienische Weltcupläuferin Manuela Mölgg, die 30-Jährige ist mit Sicherheit  die Attraktion beim nun schon vierten FIS-Slalom in Latern.

Gemeldet sich auch alle Ländle-Asse: Elisabeth Kappaurer übersiedelt vom EC nach Laterns, Michelle Morik ist – wie in Riefensberg – auch wieder dabei. Und hofft vor allem auf einen besseren ersten Lauf, am Hochlitten fuhr die Nenzingerin jeweils in den zweiten Läufen gute Zeiten. Zudem dürfen auch VSV-Jungspunde Paulina Wirth und Co. auf gute Platzierungen und Punkte in Laterns hoffen.

Programm an beiden Tagen
Start zum ersten Durchgang jeweils um 9.30 Uhr, der zweite Lauf wird in der verfügbaren Zeitschiene nach dem ersten Lauf gestartet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Asse Morik und Kappaurer in Laterns am Start
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen