Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Länder-Aufstand wegen Kinderbetreuung

©Symbolbild/Bilderbox
Die Vorschläge des Bundes werden als unrealistisch abqualifiziert.

Keine Freude hat Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink mit den Forderungen, von denen Familienministerin Juliane Bogner-Strauß die neue Vereinbarung zur Mitfinanzierung der Kinderbetreuung abhängig macht. Der Vorschlag wird als unrealistisch und überbordend bezeichnet. Dass die Länder jetzt auch beim Gratis-Kindergartenjahr eine Mitfinanzierung übernehmen sollen, stößt ebenso auf Ablehnung wie die vorgesehenen restriktiven Qualifikationen für Kindergartenpädagoginnen angesichts des herrschenden Personalmangels. Heute, Montag, wollen die Länder eine gemeinsame Stellungnahme an das Familienministerium übermitteln, wie die “VN” berichten.

Den ganzen Artikel in den “VN” nachlesen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Länder-Aufstand wegen Kinderbetreuung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen