Kylie Minogue erhält Verdienstorden

Die 40-jährige Popsängerin Kylie Minogue wurde Berichten zufolge mit dem hohen britischen Verdienstorden von Königin Elizabeth II. geehrt. Bilder der Zeremonie  Kylie für H&M 

Zur Zeremonie, bei der ihr von Thronfolger Prinz Charles (59) die Auszeichnung “Offizier des Britischen Imperiums” (kurz OBE) verliehen wurde, erschien Minogue gewohnt gewagt in einem crémefarbenen Sternenkleid und goldenen High Heels. Grund für die Ehrung, die sie “vollkommen umgehauen” habe, waren beachtliche Erfolge und Verdienste in der Musik.
Zwar ist die Sängerin gebürtige Australien und verbringt auch einige Zeit in ihrem Heimatland, jedoch lebt sie schon seit längerem zum Großteil im britischen Königreich. Berühmtheit erlangte sie bereits während der 80er Jahre mit Hits wie „I Should Be So Lucky“. Nach einer Pause konnte sie mit „Can´t Get You Out Of My Head“ ihr Comback feiern.

  “Es war überraschend emotional. Ich fühle mich demütig und stolz zugleich, dass ich für einen Job gewürdigt werde, den ich so liebe”, sagte Minogue. 

Übrigens: Weitere Empfänger des OBE beinhalten unter anderen Fußballstar David Beckham oder “Harry Potter”-Autorin Joanne K. Rowling. Zu den wenigen konkreten Vorteilen des Ordens gehört, dass die Ausgezeichneten in der Londoner St. Paul’s-Kathedrale heiraten oder dort ihre Kinder taufen lassen können.

Kylie Minogue-Video: In my Arms

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Kylie Minogue erhält Verdienstorden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen