AA

Die 28 bedeutendsten Personen für die Zukunft der EU

Vom "Geil-o-Mobil"-fahrenden JVP-Chef zur "besten - vielleicht einzigen - Überlebenschance der ÖVP"
Vom "Geil-o-Mobil"-fahrenden JVP-Chef zur "besten - vielleicht einzigen - Überlebenschance der ÖVP" ©APA
Das EU-Magazin "Politico" hat Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) unter "die 28 Menschen, die Europa formen, erschüttern und aufrühren" gewählt. Das "frische Gesicht" Kurz landete in der "Class of 2017" auf Rang 12.

An erster Stelle sah “Politico” den liberalen, muslimischen Londoner Bürgermeister Sadiq Khan, gefolgt von der deutschen Rechtspopulistin Frauke Petry und Ryanair-Chef Michael O’Leary. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban, der vergangenes Jahr noch das Ranking angeführt hatte, findet sich ebenso wie die Siegerin von 2015, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, nicht länger auf der Liste. Wie auch in den vergangenen Jahren führt das EU-Magazin auch diesmal Menschen an, die aus seiner Sicht einen positiven oder auch einen negativen Einfluss auf die Entwicklung der EU haben. So findet sich auf Platz 7 etwa “die alte eiserne Faust”, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, direkt gefolgt von der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini.

Die Top 8

top8
top8

Vom “Geil-o-Mobil” zum “Lebensretter der ÖVP”

Bei Kurz lobt “Politico” unter anderem dessen Aufstieg vom “Geil-o-Mobil”-fahrenden JVP-Chef zur “besten – vielleicht einzigen – Überlebenschance der ÖVP”. Unterstrichen wird auch seine “tragende Rolle” bei der Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge von Griechenland nach Österreich bzw. Deutschland im März. Eine weitere Einschätzung des Magazins mag in Österreich vielleicht nicht ganz unwidersprochen bleiben: “Viele im Land sehen ihn als die beste Option, um einen FPÖ-Kanzler zu verhindern.”

Und das sind die 28 Gelisteten

1. Sadiq Khan (Großbritannien), Londons Bürgermeister
2. Frauke Petry (Deutschland), AfD-Parteivorsitzende
3. Michael O’Leary (Irland), Ryanair-Chef
4. Jaroslaw Kaczynski (Polen), Chef der polnischen Regierungspartei PiS
5. Ada Colau (Spanien), Bürgermeisterin von Barcelona
6. Daniel Ek (Schweden), Spotify-CEO
7. Recep Tayyip Erdogan (Türkei), türkischer Regierungspräsident
8. Federica Mogherini (Italien), Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik
9. Andreas Georgiou (Griechenland), Wirtschaftswissenschaftler
10. George Soros (Ungarn), US-amerikanischer Investor
11. Isabel dos Santos (Portugal), älteste Tochter des Präsidenten von Angola
12. Sebastian Kurz (Österreich), Politiker der ÖVP
13. Dalia Grybauskaite (Litauen), litauische Staatspräsidentin
14. Jeppe Tranholm-Mikkelsen (Dänemark), Generalsekretär des EU-Rates
15. Alice van den Abeele (Belgien), Art Director des MIMA Museum
16. Edouard Perrin (Frankreich), Journalist
17. Mustafa Akinci (Zypern), Präsident der Türkischen Republik Nordzypern
18. Yngve Slyngstad (Norwegen), CEO der Norges Bank Investment Management
19. Marietje Schaake (Niederlande), Politikerin der Democraten 66
20. Andrej Babis (Tschechische Republik), Unternehmer und Politiker
21. Dana Reizniece-Ozola (Lettland), Politikerin und Großmeisterin im Schach
22. Pekka Rantala (Finnland), Marketingchef bei Nokia
23. Irina Bokova (Bulgarien), Politikerin und Generaldirektorin der Unesco
24. Khaled Omar Harrah (Syrien), Freiwilliger der Weißhelme, verstorben
25. Jelena Milic (Serbien), Politikanalystin
26. Daphne Caruana Galizia (Malta), Journalistin
27. Marian Godina (Rumänien), Polizist
28. Shpend Ahmeti (Kosovo), Bürgermeister Priština
(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Die 28 bedeutendsten Personen für die Zukunft der EU
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen