Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kurz plant Besuch in Madrid: "Unterstützung bei Grenzschutz"

Kanzler Kurz möchte "eine europäische Lösung mit einem Systemwechsel"
Kanzler Kurz möchte "eine europäische Lösung mit einem Systemwechsel" ©APA (Archiv)
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) plant im September einen Besuch in Spanien, das derzeit mit einer gestiegenen Anzahl von Flüchtlingen konfrontiert ist. Nach einem Telefonat mit dem spanischen Regierungschef Pedro Sanchez am Vorabend erklärte Kurz am Donnerstag, Spanien brauche dringend Unterstützung beim Schutz der EU-Außengrenze.

“Spanien hat bereits in den vergangenen Jahren seine Grenzen erfolgreich geschützt und ich gehe davon aus, dass Spanien diesen Kurs konsequent fortsetzen wird”, meinte Kurz gegenüber der APA. Wichtig sei “eine europäische Lösung mit einem Systemwechsel”, wie bereits beim Europäischen Rat Ende Juni in Brüssel beschlossen. Solange es keinen funktionierenden Schutz der EU-Außengrenze gebe, würden sich immer neue Routen finden, sagte Kurz. “Darüber werde ich am 12. September mit PM Sanchez in Madrid vor allem sprechen.”

Spanien als primäres Ziel afrikanischer Migranten

Spanien hat sich in den letzten Monaten laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) zum primären Ziel afrikanischer Migranten entwickelt. Madrid hält unter der neuen sozialdemokratischen Regierung von Sanchez aber bisher trotzdem an einer deutlich weniger restriktiven Politik gegenüber den Migranten fest als etwa Italien.

Weniger Menschen flüchten über das Mittelmeer

Nach neuesten Zahlen des UNO-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR sind im heurigen Jahr bereits rund 28.000 Migranten in Spanien angekommen, so viele wie im gesamten Vorjahr. Demgegenüber hat aber die Gesamtzahl der Menschen, die versuchen, über das Mittelmeer nach Europa zu kommen, laut IOM drastisch abgenommen: Waren es demnach von Jänner bis Juli 2017 noch rund 114.000 gewesen, kamen heuer im gleichen Zeitraum nur noch knapp 52.000.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Kurz plant Besuch in Madrid: "Unterstützung bei Grenzschutz"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen