Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kurz: EU-Austritt Großbritanniens wäre "furchtbar"

Kurz würde manche Vorschläge der Briten umsetzen
Kurz würde manche Vorschläge der Briten umsetzen
Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union als "furchtbar" bezeichnet.

Großbritannien sei nämlich ein Land, “das uns in der EU ideologisch sehr gut tut”, sagte Kurz in einem auf Facebook veröffentlichten Videobeitrag. Konkret nannte er das Eintreten Londons für eine liberale Wirtschaftspolitik, gegen Sozialmissbrauch und Brüssel.

“Europa weiter stärken”

“Ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wäre aus meiner Sicht furchtbar”, beantwortete Kurz in seinem Beitrag die Frage eines Facebook-Users zu den Folgen eines Brexit. Es wäre gut, “wenn Großbritannien nicht nur in der Europäischen Union bleibt, sondern wenn auch einige der Vorschläge der Briten aufgegriffen und umgesetzt werden”, betonte der ÖVP-Politiker. “Das würde uns als Europa weiter stärken.”

“Einige Punkte in Diskussion gebracht”

In Anspielung auf die vor dem Brexit-Referendum ausgehandelten Sonderregelungen für London sagte Kurz, die Briten hätten “einige Punkte in die Diskussion gebracht, wo sich die EU weiterentwickeln sollte”. So setze sich Großbritannien für mehr Subsidiarität (Regelung von politischen Fragen auf der jeweils untersten politischen Ebene statt Zentralisierung, Anm.) ein und dafür, dass die Personenfreizügigkeit in der EU nicht damit “verwechselt werden sollte, sich das beste Sozialsystem in Europa auszusuchen”.

Großbritannien setze sich auch dafür ein, “dass Wirtschaften möglich ist”, so Kurz. Wenn er sehe, welche Meinungen in der Wirtschaftspolitik in anderen EU-Staaten vertreten werden, finde er es “gut, dass Großbritannien in den Diskussionen an Bord ist”. Großbritannien sei auch ein wichtiger außenpolitischer Player. Ohne London “wären wir nicht nur kleiner, sondern auch deutlich schwächer in unserer Rolle in der Welt”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Kurz: EU-Austritt Großbritanniens wäre "furchtbar"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen