Kurt will Goldie nicht heiraten

Hollywoodstar Kurt Russell will seine Freundin Goldie Hawn trotz über 20-jähriger Beziehung keinesfalls heiraten. "Das muss nicht sein."

Einen Trauschein brauchen wir nicht, um glücklich zu sein“, sagte der 55-Jährige am Dienstag in Berlin. Er begründete dies damit, dass Hawn bereits zwei Mal und er ein Mal verheiratet gewesen seien. „Das reicht uns beiden.“ Sie könnten sich auch so nicht vorstellen, noch einmal einen anderen Partner kennen zu lernen.

Die beiden trafen sich zum ersten Mal vor 23 Jahren am Set des Films „Swing Shift“. Dass sie als Glamour-Paar ständig im Mittelpunkt stünden, störe sie nicht. „Daran haben wir uns gewöhnt.“

Hawn war zunächst mit dem Tänzer und späteren Regisseur Gus Trikonis verheiratet, dann mit dem Musiker Bill Hudson, mit dem sie die Kinder Kate und Oliver hat. Russell hat aus erster Ehe Sohn Boston in die Beziehung gebracht. Gemeinsam haben sie den Sohn Wyatt.

Russell räumte ein, bereits öfter ans Aufhören gedacht zu haben. „Es gibt immer wieder Zeiten, in denen ich mit meinem Job nicht zufrieden bin“, sagte Russell. Er könne sich gut vorstellen, dann das Fliegen professionell zu betreiben, da er ausgebildeter Pilot sei. Oder er werde wieder mehr Baseball spielen. Auf jeden Fall sei er froh, dass er sich über finanzielle Dinge keine Sorgen mehr machen brauche. „Ich habe so viel Geld in meinem Leben verdient, dass ich darüber nicht mehr nachdenken muss“, sagte er.

Russell spielt die Hauptrolle in Wolfgang Petersens Actiondrama „Poseidon“, in dem ein Luxus-Liner von einer Riesenwelle umgeworfen wird und einige Passagiere ums Überleben kämpfen. Der Film floppte in den USA an den Kinokassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Kurt will Goldie nicht heiraten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen