Kurt Cobain: 25. Todestag

Der Tod des Nirvana-Sängers jährt sich heute zum 25. Mal.
Der Tod des Nirvana-Sängers jährt sich heute zum 25. Mal. ©glomex
Am 5. April 1994 nahm sich Kurt Cobain das Leben. 25 Jahre später ranken sich noch immer wilde Theorien um den Tod des Nirvana-Sängers.
Kurt Cobain
Fotos vom Todesort
Kurt Cobain wäre 50

Mit Songs wie “Smells Like Teen Spirit” oder “Come As You Are” wurden Cobain und seine Band Nirvana zu Stars der Grunge-Bewegung. Doch dieser Ruhm hatte auch seine Schattenseiten.

Heroinsucht und Suizid

Cobain, der schon vor seinem Ruhm an Depressionen litt, griff immer öfter zu Heroin. Mit einer Überdosis im Blut und einer tödlichen Schussverletzung versehen wurde der Sänger 1994 in seinem Haus in Seattle gefunden. Er wurde nur 27 Jahre alt.

Theorien um Todesumstände

Obwohl neben der Leiche des Sängers ein Abschiedsbrief gefunden wurde, ranken sich auch 25 Jahre später noch unzählige Theorien um sein Ableben. Viele glauben beispielsweise, dass Cobains Frau, Courtney Love, ihn ermorden lassen haben soll, weil sich der Sänger von ihr scheiden lassen wollte.

Nicht der erste Selbstmordversuch

Was allerdings gegen den Verdacht, seine Frau habe ihn töten lassen, spricht: Cobain habe zuvor schon versucht sich das Leben zu nehmen. Love habe ihn gefunden, nachdem er wegen einer Überdosis ins Koma gefallen sein soll. Sie habe ihm damals das Leben gerettet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Kurt Cobain: 25. Todestag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen