Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kunstradelite trifft sich in Hohenems

©Privat
Die heimische Kunstradelite mit Star Adriana Mathis und dem Hohenemser-Quartett sowie die starken Nationen aus der Schweiz und Deutschland trifft sich am Samstag, 22. August, von 12.30 bis 19.30 Uhr, bei der achten Auflage des Ems-Cup in der Radsporthalle in Hohenems.

Es ist für die Meiningerin Adriana Mathis und Co. der letzte Vorbereitungswettkampf für die Weltmeisterschaften im November. In Hohenems trifft sich schon zum achten Mal die creme de la creme im Kunstradsport. Die Besetzung kann sich sehen lassen. Neben der Meiningerin Adriana Mathis (WM Silber 2014 im Einer), Melanie Mörth (WM Sechster 2014), dem Duo Nadine Mörth und Katharina Kühne (WM Vierter 2014) will sich der Hohenemser Vierer (WM Bronze 2014) dem Heimpublikum so gut wie möglich präsentieren. Gut möglich, dass bei diesem Ems-Cup auch neue Weltrekorde fallen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kunstradelite trifft sich in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen