Kunsthaus Bregenz ehrt Vorarlberger Künstler Tone Fink

Gestaltet einen "Abend im KUB" - Uraufführung der Performance "erFAHRbar"
Gestaltet einen "Abend im KUB" - Uraufführung der Performance "erFAHRbar" ©Sagemeister
Das Kunsthaus Bregenz (KUB) ehrt den Vorarlberger Künstler Tone Fink anlässlich seines 75. Geburtstags mit einem "Abend im KUB".

Am Montag (29. April) werden eine Auswahl von Finks Zeichentrickfilmen und Unikatbüchern gezeigt, außerdem steht die Uraufführung der Performance “erFAHRbar” mit Finks fahrbaren Objekten an. KUB-Direktor Thomas D. Trummer wird Fink in Worten hochleben lassen.

Fassadenarbeit zum 60.

Der aus dem Bregenzerwald stammende Künstler feierte seinen Geburtstag zwar bereits am 1. Jänner, für das KUB ist nun aber der richtige Zeitpunkt, um gemeinsam mit Fink auf seinen Ehrentag anzustoßen. Zwischen dem KUB und Fink bzw. seiner Arbeit gab es in den vergangenen 20 Jahren immer wieder Berührungspunkte. Laut KUB “unvergessen” ist Finks Fassadenarbeit von 2003. Damals bemalte der äußerst vielseitige Fink – anlässlich seines 60. Geburtstags – die Glasschindeln des Kunsthauses und “verwandelte sie so in ein Kunstwerk”. Daneben gab es Workshops mit Kleidern aus Papier oder eine Pop-Up-Ausstellung im Haus.

Fink zeigte schon in einem Geburtstags-Interview im Dezember besondere Vorfreude auf den Abend in Bregenz. “Da werde ich an die 20 Geräte spazieren führen”, kündigte er hinsichtlich der Performance (Beginn: 19 Uhr) an. Neben KUB-Direktor Trummer werden auch KUB-Kurator Rudolf Sagmeister und Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) zu den Laudatoren des Abends zählen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kunsthaus Bregenz ehrt Vorarlberger Künstler Tone Fink
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen