AA

Kunst und Krempel im EggMuseum

Frau Katzenmeyer bei der Begutachtung
Frau Katzenmeyer bei der Begutachtung ©Hubert Cernenschek - hubce.at

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des EggMuseum´s im Zusammenhang mit dessen aktueller Ausstellung “Innenleben” wurde die Antiquitätenhändlerin Monica Katzenmeyer aus Feldkirch ins Museum eingeladen, um von Besuchern mitgebrachte Gegenstände zu erläutern und deren Wert zu schätzen.

Ein wirklich interessanter Abend, denn die zur Begutachtung mitgebrachten Gegenstände hatte ja alle ihre Geschichte, die deren Besitzer bereitwillig erzählten.

So stellten Gegenstände, wie ein alter Teddybär, der wie auch ein beschädigtes Gefäß, das die Fachfrau als “Wöchnerinnen-Suppenschüssel” indendifizierte, sich als wirklich wertvolle Raritäten heraus.
Auch was ein alter Stuhl vom Dachboden, wie er wohl noch auf mancher Hütte in Verwendung ist, auf dem Markt für einen Wert darstellt, erstaunte.

Auch über die Gürtelschnallen der Wäldertracht wußte Frau Katzenmeyer einiges zu erzählen.

Dieser Abend animierte wohl die Besitzer ihre Erbstücke oder Errungenschaften nun noch mehr zu schätzen, zu pflegen und für die Nachwelt zu erhalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Kunst und Krempel im EggMuseum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen