Kumpusch-Sound bei "Wetten dass?"

Wiedersehen mit Udo Jürgens - Helly Kumpusch und Kollegen mit Udo beim Auftritt vor drei Jahren.
Wiedersehen mit Udo Jürgens - Helly Kumpusch und Kollegen mit Udo beim Auftritt vor drei Jahren. ©Peter Strauß

Der Bregenzerwälder Musiker, Komponist und Produzent Helly Kumpusch begleitet Udo Jürgens.

Bezau, Augsburg. “Es ist für mich eine große Auszeichnung, drei Jahre nach meinem ersten Auftritt im Begleitorchester von Udo Jürgens wieder in ,Wetten dass . . .?‘ auftreten zu dürfen. Es ist für mich eine Bestätigung dafür, dass wir mit unserem damaligen Auftritt die Verantwortlichen überzeugt haben”, freut sich der Bezauer Musiker und Bandleader, der seinem neuerlichen großen Auftritt vor Millionenpublikum entgegenfiebert.

Jubiläum für seine Band

Auf der Bühne hat sich Helly Kumpusch zuletzt sehr rar gemacht, zu sehr nimmt ihn seine Tätigkeit als Komponist und Produzent in Anspruch und in seinem Studio in Bezau schmiedet er seit einigen Jahren mit großem Engagement an Erfolgen mit Nachwuchskünstlern, die sich in regionalen deutschen Hitparaden, aber auch international sehr gut in Szene setzen können. Dabei feiert er heuer 20-Jahr-Jubiläum seiner Band, mit der er 1991 erstmals die Bühnen eroberte. Mit wechselnden Besetzungen – und für den Auftritt als Begleitband für Udo Jürgens wird das Ensemble entsprechend aufgestockt. “Da sind dann auch Streicher dabei – für Udo Jürgens soll der Kumpusch-Sound natürlich ,voll‘ klingen”, weiß Helly Kumpusch, was er dem großen Udo schuldig ist.

Über 3000 Lieder

Dass sich Helly Kumpusch auf der Bühne rar macht, liegt großteils an seiner Tätigkeit als Komponist, Arrangeur und Produzent. Bei mehr als 3000 Liedern klingt der “Hellywood-Sound” aus dem Bezauer Studio mit, denn seine Qualitäten als Trompeter, Sänger und Produzent werden vorwiegend im deutschsprachigen Raum, aber auch darüber hinaus geschätzt und fast täglich treffen Anfragen ein.

International gefragt

Früher, so erinnert sich Kumpusch, war das mit erheblichen Reisestrapazen verbunden, “seit einigen Jahren kann ich alles in meinem eigenen Studio in Bezau einspielen und per Mouseclick nach München, Zürich, Frankfurt oder London schicken”, sieht Kumpusch die Kommunikationstechnologie als große Hilfe für seine Arbeit. Technisch spielt das Studio alle Stückchen und der Computer steht so, dass das einzigartige Bezauer Ambiente “mitspielt”.

Ins Gespräch bringen

Der Blick auf Bezau hinaus motiviert “und das schlägt sich auf die Qualität der Arbeit nieder”, so der bald 50-jährige Bezauer. Der Auftritt bei “Wetten dass . . .?” ist für Kumpusch nicht nur ein exklusives Erlebnis, sondern auch eine Möglichkeit, sich in der Musikszene noch nachhaltiger ins Gespräch zu bringen. “Natürlich kommt man über diesen Auftritt in einer Sendung, die von Millionen gesehen wird, auch wieder zu neuen Kontakten mit wichtigen Leuten aus der Musikbranche”, erzählt Kumpusch. VN-STP

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • Kumpusch-Sound bei "Wetten dass?"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen