Kumpusch-Band spielte mit Udo Jürgens

Thomas Gottschalk lud Helly Kumpusch bereits zum zweiten Mal ein.
Thomas Gottschalk lud Helly Kumpusch bereits zum zweiten Mal ein. ©stp

Professioneller Auftritt bei “Wetten dass . . .?” vor rund neun Millionen Zusehern

Bezau. “Für uns war es eine Ehre und Anerkennung der Leistung, die wir vor drei Jahren bei ,Wetten dass . . .?’ gezeigt haben, dass uns die Macher der Show erneut als Begleitorchester für den Auftritt von Udo Jürgens eingeladen haben und ich denke, wir haben dieses Vertrauen erneut rechtfertigen können”, meint Helly Kumpusch im VN-Gespräch stolz.
Starker Ländle-Akzent
Vor 20 Jahren hat der bald 50-jährige Bezauer seine Band gegründet, zuletzt hat er sich aber auf der Bühne rar gemacht – zu sehr hat ihn seine Tätigkeit als Texter, Komponist und Produzent in Anspruch genommen. Die Anfrage von “Wetten dass . . .?” war deshalb auch eine Herausforderung, denn “ich musste für diesen Auftritt nicht nur meine Standardband zusammenbekommen, sondern ein richtiges kleines Orchester formieren.”
Dazu ist er in der Ländle-Szene fündig geworden und hat für das Projekt neben seinen erfahrenen Mitstreiter Christian Eberle (Schlagzeug in der Kumpusch-Band), Martin Franz (Saxophon, Oboe, Studiomusiker bei Hellywood und auch Mitglied der Band) weiters Robert Viski (Violine, der gebürtige Ungar lebt seit vielen Jahren im Ländle), Ulli Mohr (Cellistin aus Götzis, unterrichtet an der Musikschule und ist als Orchestermusikerin gefragt), Irma Maria Troy (die “Zündschnur”-Tochter studiert Violine in Wien) und Doris Franz (die Andelsbucherin hat Querflöte und Saxophon studiert und unterrichtet an der Musikschule) ins Orchester geholt, dem auch die Kumpusch-Band-Mitglieder Simone Schieferer aus Innsbruck sowie Florina King aus Wangen sowie erfahrene Studiomusiker (Tina Frank aus Freising, Ricky Kinnen aus München, Mia Lindblom aus Stockholm, Elena Tkachenko aus Moskau und Scarlette Stocker aus Bad Ragaz) angehörten.
Eine große Chance
“Es war nicht nur das Erlebnis, bei einer richtig großen Show vor einem Millionenpublikum auftreten zu können, ich habe dabei natürlich auch viele neue Kontakte knüpfen können und habe dafür sorgen können, dass Spitzenleute aus der Branche auf mich aufmerksam werden”, sieht Helly Kumpusch “willkommene Nebenwirkungen” des Auftritts.
Mehr als 3000 Titel tragen seine Handschrift, d. h., sie wurden in seine “Hellywood-Studio” in Bezau arrangiert und produziert. In den Hitparaden mehrerer deutscher Bundesländer ist er mit seinen Schützlingen Stammgast in den Spitzenpositionen – “da ist ein derartiger Auftritt natürlich die beste Werbung.” VN-STP

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • Kumpusch-Band spielte mit Udo Jürgens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen