AA

Kulturforum Rom schließt Abkommen mit UniCredit

Vertreter des Österreichischen Kulturforums Rom, der Österreichischen Botschaft in Italien und der Bank UniCredit Group werden nächste Woche ein Protokoll zur verstärkten Zusammenarbeit im kulturellen Bereich unterzeichnen.

Damit bemühen sich die Partner mit einer vielfältigen Anzahl von Initiativen um einen intensiven kulturellen Austausch zwischen Österreich und Italien. Künftig wollen sie durch ein besser abgestimmtes Vorgehen ein größeres Publikum erreichen.

“Wir freuen uns, einen wichtigen Partner wie die UniCredit Group für eine verstärkte Zusammenarbeit gewinnen zu können. Kooperation macht gerade auch in der Kulturarbeit Sinn: Bei der Vielzahl kultureller Initiativen, die in Rom entwickelt werden, ist es wichtig, einander nicht gegenseitig Konkurrenz zu machen, sondern die Kulturangebote abzustimmen, einander zu unterstützen und Synergien zu lukrieren”, betonte die Leiterin des Österreichischen Kulturforums Rom, Astrid Harz, im Gespräch mit der APA.

“Ein interessanter Aspekt der Zusammenarbeit ist etwa, dass so zum Teil ein neues Publikum gewonnen und die Sichtbarkeit der Kulturarbeit erhöht werden kann. Darüber hinaus ist es gerade für öffentliche Stellen unverzichtbar, in der Kulturarbeit Sponsoren zu gewinnen; ohne Unterstützung der Wirtschaft ist es auf diesem höchst kompetitiven Sektor sehr schwer”, so Harz.

Das Abkommen wird am kommenden Donnerstag im Österreichischen Kulturforum unterzeichnet. Am selben Tag werden die Events vorgestellt, die das Kulturforum Rom anlässlich der EURO 2008 plant

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Kulturforum Rom schließt Abkommen mit UniCredit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen