Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kulturforum Kairo sorgt mit Plastikbananen für "A Smile on the Nile"

Für eine spektakuläre Kunstaktion sorgt das österreichische Kulturforum Kairo morgen, Freitag, in der ägyptischen Hauptstadt.

2.000 große, gelbe, aufblasbare Plastikbananen werden auf dem mitten im Nil liegenden Kairo Brunnen zu einer Pyramide aufgebaut, um am frühen Nachmittag durch den Wasserdruck der Fontäne in die Luft geschleudert zu werden.Danach werden sie sich “zu einer außergewöhnlichen und poetischen Reise stromabwärts aufmachen”, heißt es in einer Ankündigung des Kulturforums.

“Going Bananas” (ein englischer Ausdruck für “verrückt werden”) soll Höhepunkt und Abschluss der diesjährigen Veranstaltungssaison des österreichischen Kulturforums bilden, die unter dem Leitmotiv “Alles im Fluss” stand. Das Projekt verstehe sich “als Liebeserklärung an Kairo und den Nil, ihre Faszination und Poesie der Gegensätze und seine Bevölkerung mit ihrer großzügigen Gastfreundschaft”, heißt es.

“Durch den europaweit einheitlich festgelegten Krümmungswinkel der Bananen zaubert das Kulturforum Kairo ein sich tausendfach wiederholendes Lächeln auf den Nil, das vorbei an tausenden Schaulustigen, Richtung Mittelmeer fließen wird. Bei den Staudämmen nördlich Kairos angelangt, werden die Bananen eingesammelt und ägyptischen Kinderheimen geschenkt.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Kulturforum Kairo sorgt mit Plastikbananen für "A Smile on the Nile"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen