Kuhglockensammlung bei Josef Rudigier

Kuhglocken
Kuhglocken
Mit 8 Jahren hat er angefangen Kuhglocken (Blömpa und Singasna) zu sammeln und viele seiner hart ersparten „Schillinge“ in sein Hobby gesteckt – zum Leidwesen seines Vaters, erinnert sich Josef Rudigier heute.

Dennoch hat er sich seine Leidenschaft für Schellen nicht ausreden lassen. Genau 995 Stück aus aller Herren Länder, auch Afrika und Russland, hat Josef in seiner kleinen Werkstatt
aufgereiht. Aber seine Leidenschaft erstreckt sich nicht nur auf das Sammeln: In mühevoller Kleinarbeit restauriert er alte Schellen und fertigt neue Riemen an, mit altem Handwerkszeug schneidet er präzise die kunstvollsten Muster in das dicke Leder. Er teilt sein Hobby gerne mit anderen, für Alpabtriebe hat er ca. 100 Schellen parat, außerdem freut er sich immer über
interessierten Besuch, dem er über dieses alte Handwerk einiges erzählen kann. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, selten bekommt man solch eine imposante Sammlung zu sehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Kuhglockensammlung bei Josef Rudigier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen