AA

"Künstlicher" Nebel führt zu zwei Unfällen auf der A14

Nebel durch Asphaltierungsarbeiten führte zu zwei Unfällen und Stau auf der A14.
Nebel durch Asphaltierungsarbeiten führte zu zwei Unfällen und Stau auf der A14. ©Screenshot ORF Vorarlberg
Regen auf heißem Asphalt hat am Montagmorgen auf der A14 bei Dornbirn nord zu Nebel und in der Folge zwei Unfällen geführt. Vorsicht: Am Dienstag wird wieder asphaltiert!

Asphaltierungsarbeiten und Regen haben Montagfrüh zu zwei Unfällen und einem längeren Stau auf der A14 bei Dornbirn Nord geführt. Aufgrund einer Kettenreaktion entstand Nebel, der die Sicht beeinträchtigte, berichtet der ORF Vorarlberg.

Vorsichtig fahren!

Die Baustelle sei ordnungsgemäß abgesichert und die Geschwindigkeit entsprechend angepasst, sagt die Straßenmeisterei am Montag nach den Unfällen. Da am Dienstagmorgen noch einmal bei voraussichtlich starkem Regen asphaltiert wird, appelliert man bei der Asfinag an die Autofahrer entsprechend vorsichtig unterwegs zu sein und die Geschwindigkeitsbegrenzungen vor allem im Baustellenbereich einzuhalten.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Künstlicher" Nebel führt zu zwei Unfällen auf der A14
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen