AA

Kuche & Klub: Urbaner Style im ehemaligen Graf Hugo

Kuche & Klub: Daniel "Malone" Traunig und Daniel Schweighofer begrüßen ab morgen ihre Gäste.
Kuche & Klub: Daniel "Malone" Traunig und Daniel Schweighofer begrüßen ab morgen ihre Gäste. ©Alexander Ess, MJ
VOL.AT zeigt exklusiv die ersten Einblicke in das brandneue Beisl von Szenegastronom Daniel Schweighofer in der Feldkircher "Schaffarei". Club meets Restaurant: Eröffnung am Donnerstag.

In die altehrwürdigen Gemäuer des ehemaligen Feldkircher Jugendhauses Graf Hugo kehrt wieder Leben ein: Das im Besitz der Arbeiterkammer befindliche Gebäude beherbergt ja bereits den Digital Campus, nun bekommt "Die Schaffarei" mit Kuche & Klub einen fabrikneues Gastronomie-Kleinod. Umgesetzt wird das Konzept, das den Bogen von urbanem Bistro-Café hin zu Lounge, Restaurant und in weiterer Folge sogar Nachtclub im legendären ehemaligen Graf Hugo Keller spannt, vom sympathischen Vollblut-Gastronomen Daniel Schweighofer. Zu den Stationen seiner Laufbahn zählen Conrad Sohm und Frei in Dornbirn oder zuletzt Rauch Club sowie Ox. Am ehesten vergleichen lässt sich Kuche & Klub aber mit dem Café Leopold im Wiener Museumsquartier, ebenfalls ein Karrieremeilenstein des charismatischen Betreibers. Denn mit dem anliegenden Campus, der sowohl als Außenbereich und später auch für Konzerte oder Veranstaltungen nutzbar gemacht wird, hat Kuche & Klub gerade in Zeiten der Pandemie ein Alleinstellungsmerkmal, wofür ihn viele Branchenkollegen beneiden dürften.

Küche trifft Clubkultur

In der Küche legt der ehemalige Club-Chef Wert auf allerhöchste Qualität, das spiegelt sich auch auf der kleinen aber exklusiven Karte wider, auch was die Auswahl an Getränken betrifft. Und auch der legendäre und viel zu früh verstorbene Klaus Feurstein, Betreiber von Café Feurstein und Stone Clubs sowie Ziehvater einer ganzen Generation an Szenegastronomen, hat in Form des "feuerle wasser" seinen fix reservierten Platz an der edlen Theke des Lokals bekommen.

"feuerle wasser", in Gedenken an die verstorbene Clubkultur-Legende Klaus Feurstein. ©MJ

Mit Daniel Traunig hat sich der Jung-Unternehmer schlagkräftige Verstärkung mit ins Boot geholt. "Malone" führte vorher den Buntergrund von Nani Mock und war ebenfalls für Reinhard Rauch in dessen Club tätig. Komplettiert wird das schlagkräftige Team durch Felicitas Fritz und Koch Sebastian Stoß. Namhafte Partner wie Wolfgang Sila und Michael Gamon (Fohrenburger, fäscht), Kaffee Stoll oder Martin Fink (Wertvolles Genießen) runden das kulinarische Gesamtpaket ab.

Felicitas Fritz, Sebastian Stoß, Daniel Traunig und Daniel Schweighofer.

Optisch kann sich das neue Schmuckstück ebenfalls sehen lassen, das alte Mauerwerk wurde auf Sicht renoviert und harmoniert hervorragend mit der modernen Architektur sowie edler Inneneinrichtung, u.a. mit exklusiven Karak-Fliesentischen. "Natürlich schwingt angesichts der aktuellen Situation rund um die fehlende Planbarkeit in der Gastronomie etwas Angst mit. Der Mut und das Wissen, dass dieses für Vorarlberg innovative Gesamtkonzept aufgeht, überwiegen aber bei Weitem. Außerdem wollen wir wieder ein positives Signal aussenden, für eine Zeit nach Corona", zeigt sich der neue Wirt von Widnau 10 überzeugt.

Eröffnung morgen Donnerstag

Im VOL.AT-Video erklärt Daniel Schweighofer sein innovatives Konzept und gewährt Einblick in die Philosophie der neuen Location. Außerdem gibt es exklusive Einblicke in das wirklich gelungene Interieur von Kuche & Klub. Wer sich vor Ort ein Bild machen will, hat am morgigen Donnerstag die Möglichkeit dazu, selbstverständlich nur mit negativem Testergebnis und vorheriger Reservierung (hoi@kucheundklub.at oder unter 05522/27270).

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kuche & Klub: Urbaner Style im ehemaligen Graf Hugo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen