Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

KSV Götzis steht wieder im Finale

Götzis steht wieder im Finale
Götzis steht wieder im Finale ©Vol.at/Luggi Knobel
  Götzis. Nach dem knappen 27:26-Heimsieg gegen Ländle-Rivale Klaus schafft Häusle-Staffel erneut die Finalteilnahme und trifft auf Rekordmeister Wals.

 Nichts für schwache Nerven war das emotionsgeladene Ringer-Ländlederby der beiden Hochburgen Götzis und Klaus. Die Kummenberg-Staffel mit Trainer Michi Häusle steht zum dritten Mal in Folge im großen Finale und trifft dort auf Rekord-Champion Wals. Auch ohne Legionär Andrej Vyshar behielt wie schon im ersten Aufeinandertreffen (24:28) die Götzner-Staffel hauchdünn die Oberhand. Es gab einige sehr umstrittene Kämpfe und Entscheidungen. Vor allem die Klauser Mannschaft haderte mit dem Unparteiischen. Die Überraschungen im 72. ewigen Duell blieben nicht aus: Im Schwergewicht gewann Lukas Hörmann gegen Legionär Joszef Nagy und Matthias Kathan besiegte WM-Starter Marco Nigsch nach Punkten. Die Götzner Festung hielt stand und darf sich nun berechtigte Hoffnungen auf einen Meistertitel machen.

RINGEN

1. Bundesliga 2011

Meister-Play-off, 5. Runde

KSV Götzis I – KSK Klaus 27:26 (16:11)

1. Durchgang (Griechisch-römisch): 55 kg: Jakiev – Stefan Hartmann 0:4 (SN), 120 kg: Hörmann – Nagy 3:1, 60 kg: Simon Kathan – Geiger 3:0, 96 kg: Heinzle – Martin Kröss 1:3, 66 kg: Steigl – Elsbek Magomadow 3:1, 84 kg: Zaurbekov – Summer 3:1, 74 kg: Matthias Kathan – Nigsch 3:1

2. Durchgang (Freistil): 55 kg: Jakiev – Stefan Hartmann 1:3, 120 kg: Hörmann – Nagy 0:3, 60 kg: Simon Kathan – Geiger 3:1, 96 kg: Heinzle – Ludescher 3:1, 66 kg: Steigl – Elsbek Magomadow 1:3, 84 kg: Zaurbekov – Ilias Magomadow 3:1, 74 kg: Matthias Kathan – Mario Hartmann 0:3

Kampffolge: 0:4, 3:5, 6:5, 7:8, 10:9, 13:10, 16:11, 17:14, 17:17, 20:18, 23:19, 24:22, 27:23, 27:26

AC Hörbranz – AC Wals I 15:40 (6:21)

1. Durchgang (Griechisch-römisch): 55 kg: Gevorgizian – Ahmedov 1:3, 120 kg: Jeglic – Hrustanovic 0:3, 60 kg: Tunc – Zoltan 4:0, 96 kg: Rückenbach – Turashvili 0:4 (SN), 66 kg: Staudacher – Christian Brötzner 0:4, 84 kg: Frank Bentele – Florian Marchl 1:3, 74 kg: Thomas Stöckeler – Puffer 0:4

2. Durchgang (Freistil): 55 kg: Gevorgizian – Ahmedov 1:3, 120 kg: Csercsis – Holzer 4:0 (AG), 60 kg: Tunc – Zoltan 3:1, 96 kg: Rückenbach – Hrustanovic 0:4, 66 kg: Azhiev – Christian Brötzner 0:4, 84 kg: Frank Bentele – Crepaz 0:4, 74 kg: Sebastian Stöckeler – Georg Marchl 1:3

Kampffolge: 1:3, 1:6, 5:6, 5:10, 5:14, 6:17, 6:21, 7:24, 11:24, 14:25, 14:29, 14:33, 14:37, 15:40

Tabelle

1. AC Wals I          5  4  0  1  179:90      8

2. KSV Götzis I     5  4  0  1   137:127   8

3. KSK Klaus         5  2  0  3   143:126   4

4. AC Hörbranz     5  0  0  5   79:193      0

6. und letzte Runde (12.11.): Hörbranz – Götzis, Klaus – Wals

Finale, Hinkampf (19. November): 2. Meisterrunde – 1. Meisterrunde

Finale, Rückkampf (26. November): 1. Meisterrunde – 2. Meisterrunde

Abstiegs-Play-off, 4. Runde

KG Wolfurt/Mäder – AC Wals II 27:24 (11:14)

1. Durchgang (Griechisch-römisch): 55 kg: Felder – Tahir Eskil 0:3, 120 kg: Matawkin – Varga 3:0, 60 kg: Bruckmeier – Anton Marchl 0:4 (SN), 96 kg: Klien – Thomas Brötzner 3:1, 66 kg: Köb – Anter Eskil 4:0 (zu schwer); 84 kg: Bernhard Marte – Ronacher 1:3, 74 kg: Christoph Marte – Kozak 0:3

2. Durchgang (Freistil): 55 kg: Schedler – Tahir Eskil 1:3, 120 kg: Klien – Peric 3:0, 60 kg: Bruckmeier – Anton Marchl 0:4 (SN), 96 kg: Matawkin – Huber 4:0 (SS), 66 kg: Köb – Anter Eskil 4:0 (SS), 84 kg: Bernhard Marte – Ronacher 0:3, 74 kg: Christoph Marte – Michael Brötzner 4:0 (SS)

Kampffolge: 0:3, 3:3, 3:7, 6:8, 10:8, 11:11, 11:14, 12:17, 15:17, 15:21, 19:21, 23:21, 23:24, 27:24

RSC Inzing – KG Hötting/Hatting I 44:13 (22:6)

Tabelle

1. RSC Inzing                     5  5  0  0    184:91  10

2. KG Wolfurt/Mäder      5  3  1  1    124:134 7

3. KG Hötting/Hatting     6  1  1  4   152:173 3

4. AC Wals II                      6  1  0  5   129:191 2

6. und letzte Runde (12.11.): Wolfurt/Mäder – Inzing    

2. Bundesliga 2011

Finale 1/2, Rückkampf

KSV Götzis II – KG Wien/Burgenland 19:32 (9:16)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • KSV Götzis steht wieder im Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen