Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

KSK Klaus holt zum 14. Mal die Silberne

Freistilspezialist Dominic Peter hatte eine bärenstarke Saison und gewann viele Kämpfe.
Freistilspezialist Dominic Peter hatte eine bärenstarke Saison und gewann viele Kämpfe. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Klaus. Der KSK Klaus ist nach der 15:45-Niederlage in Wals zum 14. Mal Vizemeister.

Das Wunder blieb aus. Der KSK Klaus verlor auch den zweiten Finalkampf beim Rekordmeister AC Wals klar mit 15:45 Punkten. Die Chance den zwölften Bundesligatitel nach Klaus zu holen, war aber schon nach der Niederlage vor einer Woche auf eigener Matte auf ein Minimum gesunken. Mit 79:40 Punkten in beiden Kämpfen zog man im siebenten Aufeinandertreffen der Finalserie den Kürzeren. Bereits nach sieben Kämpfen lag Wals zur Pause uneinholbar mit 24:5 vorn. Am Ende konnte Klaus nur die beiden Kämpfe der beiden Legionäre Krisztian Jäger und Andrej Vyshar sowie Dominic Peter für sich entscheiden.

Auslosung 1. Bundesliga 2014
Gruppe A: KSV Götzis I, AC Hörbranz, KSV Söding, AC Wals I
Gruppe B: AC Wals II, KSK Klaus I, KG Wien/Burgenland, RSC Inzing

Ringen
1.Bundesliga 2013
Finale, Rückkampf
AC Wals I – KSK Klaus I 45:15 (24:5)
SH Walserfeld, 1300, SR Irnberger/Khalkadarov/Ratz
1.Durchgang (Griechisch-römisch), 55 kg: Mühlbacher – Stefan Hartmann 4:0, 120 kg: Valach – Ludescher 4:0, 60 kg: Burger – Martin Hartmann 4:1, 96 kg: Hrustanovic – Müller 4:0; 66 kg: Puffer – Geiger 4:0, 84 kg: Florian Marchl – Gutensohn 4:0, 74 kg: Fuchsreiter – Jäger 0:4
2. Durchgang (Freistil), 55 kg: Mühlbacher – Stefan Hartmann 4:1, 120 kg: Valach – Vyshar 1:4, 60 kg: Tamas – Martin Hartmann 4:0, 96 kg: Hrustanovic – Ludescher 4:1, 66 kg: Ausserleitner – Marco Ritter 4:0, 84 kg: Visalimov – Peter 1:3, 74 kg: Georg Marchl – Ilias Magomadow 3:1
Kampffolge: 4:0, 8:0, 12:1, 16:1, 20:1, 24:1, 24:5, 28:6, 29:10, 33:10, 37:11, 41:11, 42:14, 45:15
Gesamt 79:40 für AC Wals I

Endstand Bundesliga: 1. AC Wals I, 2. KSK Klaus I, 3. KSV Götzis I, 4. RSC Inzing I, 5. KSV Söding, 6. KG Wien/Burgenland, 7. KSV Götzis II, 8. KG Hötting/Hatting I

Finale, Hinkampf
KSK Klaus I – AC Wals I 25:34 (19:12)
Winzersaal, 500, SR Heiss/Schwab/Kirschner
1.Durchgang (Freistil), 55 kg: Stefan Hartmann – Mühlbacher 4:1, 120 kg: Vyshar – Valach 4:0, 60 kg: Martin Hartmann – Tamas 1:4, 96 kg: Ludescher – Hrustanovic 1:4, 66 kg: Geiger – Außerleitner 1:3, 84 kg: Peter – Manfred Brötzner 4:0 (SS), 74 kg: Ilias Magomadow – Georg Marchl 4:0
2. Durchgang (Griechisch-römisch), 55 kg: Stefan Hartmann – Mühlbacher 4:0 (SS), 120 kg: Ludescher – Valach 1:3, 60 kg: Martin Hartmann – Burger 0:4, 96 kg: Gutensohn – Hrustanovic 0:4, 66 kg: Geiger – Kozak 0:4, 84 kg: Jäger – Florian Marchl 1:3, 74 kg: Nigsch – Puffer 0:4 (SN)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • KSK Klaus holt zum 14. Mal die Silberne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen