AA

Krut und Rüaba: Von Killerkatzen und Waffen

In der vierten Ausgabe unseres wöchentlichen Podcasts dreht sich diesmal alles um Killerkatzen und die Zukunft des Bundesheers.

Kuscheltiger oder Killerkatze?

Zwei niederländische Forscher ließen dieser Tage mit ihrer Forderung aufhorchen, europaweit ein Freilaufverbot für Katzen umzusetzen. De facto würde das bedeuten, dass Katzen künftig nur noch an der Leine ins Freie dürften. Hintergrund: Die Katze bedrohe durch ihre Raubzüge die heimische Fauna. Dies verstoße gegen geltendes EU Recht. Was Pascal und Medi von der Idee halten, erfahrt ihr im ersten Teil des aktuellen Podcasts.

Wie lange sollte der Wehrdienst sein?

Während in den letzten Wochen in erster Linie der desaströse Zustand des Heeres die Schlagzeilen in Österreich beherrschte, startet der aktuelle Verteidigungsminister Thomas Starlinger neuerlich die Debatte, ob sechs Monate Wehrdienst nicht zu kurz seien. Schon sein Vorgänger Mario Kunasek hatte Anfang des Jahres für eine Rückkehr zu einer Ausbildungszeit von acht Monaten plädiert. Über Sinn und Unsinn von Wehrpflicht, den Zustand des Heeres und warum Image manchmal doch Alles ist, geht es diesmal im zweiten Teil des Podcasts.

(red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Krut und Rüaba: Von Killerkatzen und Waffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen