Krumbach beschloss Budget

Bürgermeister Arnold Hirschbühl erläutert die neue Busstation.
Bürgermeister Arnold Hirschbühl erläutert die neue Busstation. ©Erwin Moosbrugger
Krumbach. Einstimmig beschloss die Gemeindevertretung Krumbach den Haushaltsvoranschlag 2009. Das Budget weist ein Gesamtvolumen von 2,3 Millionen Euro auf. Zu den größten Investitionen zählt die Errichtung der Busstation Dorf.

Die Umsetzung des Projekts ist im Bereich der ehemaligen Sennerei vorgesehen. Die 30 Meter lange und drei Meter hohe Busstation wird parallel zur Landesstraße angelagert. Busbenützer müssen in Zukunft beim Umsteigen die Straße nicht mehr queren. Der überdachte Buswartebereich stellt sich als Möbelstück aus Holz dar. Der Gehsteig nach Unterkrumbach wird durch die Station geführt. Im Bereich des angrenzenden Nahversorgers sind überdachte Fahrrad- und Rollerabstellplätze geplant.

Auch der Parkplatz hinter dem „Dorfhus” wird saniert. Für die Umsetzung des Projekts sind im Budget 300.000 Euro vorgesehen.

Im Projekt „moore krumbach” wird intensiv an der Umsetzung vielfältiger Zugänge zu den Krumbacher Mooren gearbeitet. Unter der Leitung von DI Maria Anna Moosbrugger erschließt eine Kerngruppe den vorhandenen Naturschatz. Das Projekt wird im Mai offiziell eröffnet. Für die Realisierung sind 80.000 Euro eingeplant.

Der Gehsteigbau in Richtung Hittisau hat sich verzögert, weil das zur Aufschüttung vorgesehene Material nicht wie geplant zur Verfügung stand. Der Gehsteig wird im Frühjahr fertig gestellt. 60.000 Euro sind für die Umsetzung budgetiert. Weitere Budgetmittel sind für Straßenbeleuchtung und Planung Pfarrhaus/Kulturhaus vorgesehen.

Erwin Moosbrugger

Dorf, 6942 Krumbach, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Krumbach beschloss Budget
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen