AA

Kärntner wollte auf Autodach heimfahren

Ein Jux hat am Samstag in der Früh für einen 28 Jahre alten Kärntner im Krankenhaus geendet. Der Mann wollte sich von einem Freund auf dem Dach von dessen Auto nach Hause fahren lassen, dabei stürzte er ab. Er hatte noch Glück, er kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Arbeiter aus Flattach (Bezirk Spittal/Drau) hatte mit Freunden in der Nacht auf Samstag eine Party gefeiert. In der Früh kam er auf die Idee, sich am Fahrzeugdach heimfahren zu lassen. Ein Freund willigte ein, der 28-Jährige legte sich also auf das Autodach. Der Lenker fuhr mit Tempo 50, in der ersten Linkskurve verlor der am Dach Liegende trotzdem den Halt und stürzte auf die Straße.

Als sein Freund den Absturz bemerkte, machte er sich rasch ein Bild von dessen Zustand, stellte sein Auto wieder daheim ab und lief zum Verletzten zurück. Danach alarmierte er die Rettung, aus Angst vor Problemen wegen der Aktion gab er an, den Verletzten zufällig auf der Straße liegend gefunden zu haben. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, dürfte aber schon am Sonntag wieder entlassen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kärntner wollte auf Autodach heimfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen