Krisen überwinden - Lesung zum Thema "Schizophrenie"

pro mente Vorarlberg, hpe und omnibus veranstalten gemeinsam die Lesung von Jens Jüttner (Bild) mit anschließender trialogischer Gesprächsrunde.
pro mente Vorarlberg, hpe und omnibus veranstalten gemeinsam die Lesung von Jens Jüttner (Bild) mit anschließender trialogischer Gesprächsrunde. ©Maria Stratmann
Am Dienstag, 12.10.2021  findet um 19:00 Uhr im Kulturhaus Dornbirn eine Lesung mit Jens Jüttner statt. Er hat die Zeit seiner paranoiden Schizophrenie sowie seinen Genesungsweg im Buch "Als ich aus der Zeit fiel. Mein Weg durch die paranoide Schizophrenie" verarbeitet.

Anmeldungen können direkt unter office@promente-v.at erfolgen; der Eintritt ist frei.

Tag der seelischen Gesundheit

Zu diesem Anlass veranstalten pro mente Vorarlberg als sozialpsychiatrische Einrichtung gemeinsam mit "HPE" als Angehörigenverein und "Omnibus" als Betroffenenvertretung jährlich eine Lesung, welche den persönlichen Vorstellungsraum bzgl. psychischer Krisen und Erkrankungen erweitern soll. Die Veranstaltung stellt einen Beitrag zu Entstigmatisierung psychischer Krankheiten in der Gesellschaft darf.

Lesung vom Autor Jens Jüttner - "Als ich aus der Zeit fiel. Mein Weg durch die paranoide Schizophrenie"

Während depressive Störungsbilder gesellschaftlich vermehrt an Akzeptanz gewinnen, führt das Krankheitsbild der schizophrenen Störungen nach wie vor ein Schattendasein und wird tabuisiert.
Mangelnde Kenntnisse und Vorurteile, als auch verfälschte Darstellungen von Schizophrenie durch die Filmindustrie stehen einem realistischen Krankheitsbild im Wege und lösen auch völlig unberechtigte Ängste aus. "Das Bild von Schizophrenie in der Öffentlichkeit stimmt zu großen Teilen nicht mit dem tatsächlichen Krankheitsverlauf überein", so Dr. Elmar Weiskopf, Geschäftsführer der pro mente Vorarlberg. Jens Jüttner erlaubt uns Einblicke in seine mittlerweile überwundene paranoide Schizophrenie und verdeutlicht damit auch, dass die Hoffnung auf Genesung berechtigt ist.

Biographisches zu Jens Jüttner

Mit Mitte Zwanzig erkrankte Jens Jüttner an einer schizophrenen Psychose. Dennoch war er in der Lage das Staatsexamen abzuschließen und arbeitete schließlich als Rechtsanwalt und Betriebswirt. Heute schreibt er phantastische Geschichte und ist Referent zum Themenkreis Schizophrenie.

Fokus Selbstbestimmung und Selbstbefähigung

Jens Jüttner setzt sich dafür ein, dass Personen auch in einer psychiatrischen Krankheitsphase, in der Rolle als Patient, selbstbestimmt bleiben. Den Weg der Selbstbefähigung bewertet er als essenziell. Selbstbefähigung und Selbstbestimmtheit stellen auch Leitmotive der breitgefächerten sozialpsychiatrischen Therapien und Betreuung in der pro mente Vorarlberg dar.

Das Konzept der Selbstbefähigung und Selbstbestimmung teilen auch die Betroffenenvertretung "Omnibus" und der Angehörigenverein "HPE" mit viel Engagement.

FactBox

Lesung mit Jens Jüttner "Als ich aus der Zeit fiel. Mein Weg durch die paranoide Schizophrenie."
Dienstag, 12.10.2021, ab 19:00 Uhr
Kulturhaus Dornbirn

Anmeldung: office@promente-v.at / 05572 32421 / https://www.promente-v.at/aktuell

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Krisen überwinden - Lesung zum Thema "Schizophrenie"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen