AA

Krippe aus dem Valsugana

Die neue Krippe, ein Geschenk der italienischen Partnergemeinde Scurelle an Kennelbach
Die neue Krippe, ein Geschenk der italienischen Partnergemeinde Scurelle an Kennelbach ©A. J. Kopf
Kennelbach hat eine neue weihnachtliche Attraktion, denn seit Samstag steht eine besonders große Krippe neben dem Gemeindeamt Villa Grünau. Überbracht wurde sie von einer Abordnung der Kennelbacher Partnergemeinde Scurelle.
Ein Geschenk aus Scurelle für Kennelbach

Die Segnung erfolgte im Rahmen einer kleinen Feier mit zahlreichen Gästen.

 

Das Geschenk aus dem Valsugana ist eine verkleinerte Darstellung der lebensgroßen Krippe, die in Scurelle jeweils auf dem Dorfplatz aufgebaut wird. Sie wurde von den Krippenfreunden unter Leitung von Ivo Tomaselli im Maßstab 1:5 gebaut. Der Krippenbaumeister konnte an der Übergabe aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.

Bürgermeister Fulvio Ropelato von Scurelle sprach bei der Übergabe am Samstag, den 15. Dezember, von der Vertiefung der Freundschaft zwischen den beiden Partnergemeinden. Zuvor hatte Bürgermeister Hans Bertsch die Gäste begrüßt und sich herzlich für das Geschenk bedankt. Zwar sei er etwas erschrocken, als er von den Ausmaßen erfahren habe. Jetzt steht die Krippe aber gut geschützt auf einer kleinen Bühne direkt vor dem Gemeindeamt. Das bestens gelungene Werk erntete bereits am ersten Tag sehr viel Lob. Eine eigens installierte Videokamera sorgt für die Überwachung.

Die Reise der Gruppe wurde durch das Komitee der Trentiner und ihrer Nachkommen in Vorarlberg unterstützt. Dr. Josef Concin und Werner Pecoraro nahmen an der kleinen Feier teil. Grüße überbrachte Antonella Giordani als Vertreterin der Provinz Trentino. Mit dabei auch zwei Mitglieder des Trentiner Theatervereines. Sie planen eine Filmdokumentation über die Auswanderung vieler Trentiner Familien nach Vorarlberg.

 MV Kennelbach und Coro Lagorai

Eine Abordnung des Musikvereins Kennelbach gestaltete den Festakt musikalisch. Auch die Männer des Coro Lagorai aus Scurelle bewiesen unter Leitung von Sindaco Fulvio Ropelato ihr musikalisches Können. Der Chor hatte bereits am Freitagabend in der Pfarrkirche ein Konzert gegeben und gestaltete die Messe am 3. Adventsonntag. Die Segnung der Krippe nahm schließlich Pfarrer Johannes Sandor vor. Im Anschluss gab es wärmende Getränke am Stand der Feuerwehr Kennelbach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Weihnachten
  • Krippe aus dem Valsugana
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen