AA

Kratzt der HC Hard die Kurve?

Obwohl im Meister-Play-off der Handball Liga Austria am Samstagabend erst die vierte von zehn Runden gespielt wird, fällt für den HC Hard im Heimspiel gegen Krems (19.30 Uhr, Sporthalle am See) eine Vorentscheidung.

Denn nachdem die Zivkovic-Sieben in den ersten drei Partien daheim gegen Bregenz (24:26) und auswärts bei Linz (24:29) bzw. Margareten (26:34) unterlag, ist gegen die Niederösterreicher ein Sieg ein absolutes Muss im Kampf um die vier Halbfinal-Plätze. Derzeit beträgt der Rückstand auf die Tabellenspitze neun (Bregenz) bzw. acht (Margareten) Zähler, auf Linz und Krems fehlen Kulinchenko & Co. auch schon drei Punkte.

Hoffnung schöpft Trainer Goran Zivkovic aus dem Umstand, dass Bernd Friede wieder „zumindest im Angriff“ eingesetzt werden könne, was „mehr taktische Alternativen“ mit sich bringt. Auch Stanislav Kulinchenko sei nach überstandener Schulterverletzung „beinahe wieder der Alte“.

Zufrieden zeigt sich der 44-jährige Bosnier „mit den Trainingsleistungen der Woche“, in der die Spieler gezeigt hätten, dass „sie den Ernst der Lage erkannt“ hätten. Ausschlaggebend für den ersten Play-off-Sieg gegen Schierer & Co. sei „die Umsetzung der taktischen Vorgaben“, woran es in letzter Zeit gehapert habe.

Man müsse geduldig auf Chancen warten, um die gefürchteten Gegenstöße von Ibish Thaqi (ab kommender Saison in Hard), Pavel Hrachovec und Patrick Lachmann nicht zu forcieren.

Meister A1 Bregenz kann mit der Empfehlung von drei Playoff-Siegen und 19 HLA-Erfolgen in Serie entspannt beim punktelosen West Wien antreten. Das Team des Ex-Bregenzers Darko Galic beurlaubte zu Wochenbeginn Trainer Igor Butulija (nach Frank Bergemann/Hard, Christian Tiefenböck/Krems und Jan Packa/Gänserndorf der vierte HLA-Trainerwechsel), Sportdirektor Wilhelm Doskocil übernahm das Amt bis Saisonende.

Sportlich ging es für die Wiener seit dem HLA-Finale 2004 stetig bergab, ein Sieg gegen die Sigurdsson-Truppe wäre nicht nur laut Statistik (Wahrscheinlichkeit null Prozent) eine dicke Überraschung. Zuletzt gab es diese am 22. November 2003 (25: 24). Bregenz tritt bis auf Andi Varga (Muskelfaserriss in der Wade) in Bestbesetzung an und strebt einmal mehr die Verteidigung der Tabellenspitze vor Margareten (beim HC Linz) an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kratzt der HC Hard die Kurve?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen