AA

Krankenpflegeverein Nenzing: Tausender-Marke erreicht

Werner Schallert mit "Vize" Frank Stecher.
Werner Schallert mit "Vize" Frank Stecher. ©Elke Kager

Eine sehr positive Bilanz konnte Obmann Werner Schallert bei der Jahreshauptversammlung des Krankenpflegeverein und Mobilen Hilfsdienst Nenzing ziehen. Erfreulich, dass im vergangenen erstmals die Tausendermarke an Mitgliedsfamilien erreicht wurde. Somit sind über 50 Prozent aller Haushalte sind Mitglied beim Krankenpflegeverein. 6500 Einsatzstunden wurden von Pflegeleiter Dietmar Minko und seinem Team geleistet, die 32 Mitarbeiterinnen des Mobilen Hilfsdiensts leisteten ebenfalls 6200 Stunden. Fortgesetzt wurde auch das Projekt “Unabhängig Leben im Alter”, durch das schon frühzeitig der Bedarf an Unterstützung für Senioren erhoben werden soll.
Neuwahlen
Ein wichtiger Punkt bei der Jahreshauptversammlung bildeten die Neuwahlen: Werner Schallert bleibt als Obmann weiter im Amt, an Stelle von Vize-Obfrau Waltraud Summer rückt Frank Stecher als Stellvertreter nach. Kassierin ist Brigitte Olschnögger, Schriftführer Günter Ammann. “Das Wissen, sich auf ein soziales Netz verlassen zu können, ist sowohl für Patienten, als auch die Angehörigen enorm wichtig”, dankte Bürgermeister Florian Kasseroler, der ebenso wie Dekan Hubert Lenz, Vizebürgermeister Herbert Greussing und Gemeindearzt Aldo Sauerwein bei der Jahreshauptversammlung teilnahm, für den Einsatz. Auch Landesobmann Franz Fischer lobte “die fachliche und menschliche Arbeit auf hohem Niveau”. Dank sprach Obmann Werner Schallert schließlich auch Ernst Gassner und den “Badaila Kickers” aus, die durch ihre großzügigen Spenden immer wieder den Ankauf von Heilbehelfen ermöglichen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Krankenpflegeverein Nenzing: Tausender-Marke erreicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen