AA

Krankenpflege in guten Händen

Buch feiert 15 Jahre Krankenpflegeverein
Buch feiert 15 Jahre Krankenpflegeverein ©Michel Stocklasa
15 Jahre Krankenpflegeverein Buch

Buch. Der Krankenpflegeverein feiert heuer sein 15-jähriges Bestehen. Dies war für Obmann Kurt Greber Anlass, bei der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung, einmal Bilanz über die bisherige Tätigkeit zu ziehen. Vor der Vereinsgründung verrichtete das Rot Kreuz Team den Sozialdienst in der Gemeinde. Nachdem der Ruf seitens der Bevölkerung größer wurde und die Anforderungen im Sozialbereich immer mehr stiegen, wurde der Krankenpflegeverein Buch 1995 ins Leben gerufen. “Damals waren gleich 90 Prozent der Haushalte Mitglied”, berichtete Kurt Greber, der zur dieser Zeit auch Chef des Roten Kreuzes war.

Kooperation

Um die Bedürfnisse in der Kleingemeinde sowie rund um den Schneiderkopf noch besser abdecken zu können, gingen Mitte der 90iger sogenannte “Sozialgipfel” über die Bühne, was auch später den Start der erfolgreichen Kooperation mit dem Krankenpflegeverein Kennelbach sowie Alberschwende bedeutete. “Dieses Miteinander hat sich seither bestens bewährt und gibt auch einem kleinen Ort die Möglichkeit, die Bevölkerung intensiv zu betreuen”, stellte der Obmann in seiner Rückschau fest.

Viel Angebot

Eine leicht zugängliche Beratung, Pflege und Betreuung durch qualifiziertes Personal in vertrauter Umgebung bieten die Krankenpflegevereine. “In Buch konnten wir das Angebot in den letzten Jahren maßgeblich steigern”, teilte Greber bei der Versammlung erfreut mit. So werden in der Berggemeinde nun auch der Mobile Hilfsdienst (MOHI) und “Essen auf Rädern” angeboten. Das Bucher MOHI – Team, Manuela Flatz und Martina Plangger leisteten hierbei im vergangenen Jahr rund 380 Stunden.

Engagement

Die Geschichte des Krankenpflegevereins Buch ist von vielen Initiativen geprägt. Neben der Zusammenarbeit konnten die weiteren finanziellen Aufwendungen auch durch Spenden der Bevölkerung und durch Zuwendungen von Land und Gemeinden abgedeckt werden. Über das breite Angebot im Sozialbereich überzeugte sich Gaby Wirth (GF. Landesverband), Pfarrer Paul Solomon und Kennelbachs Bürge Hans Bertsch. Hausherr Franz Martin bedankte sich im Namen der Gemeinde Buch für das hohe Engagement und die Glückwünsche zum Jubiläum überbrachten auch die Kollegen Peter Kaufmann und Manfred Madlener (Kennelbach), Gerta Winder (Bildstein), Ewald Bereuter (Alberschwende) und Susanne Vonach vom Krankenpflegeverein Schwarzach. (MST)

Heimen 67,6960 Buch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Buch
  • Krankenpflege in guten Händen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen