AA

Krankenkassen-Paket: Kdolsky über Buchinger verwundert

Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky ist über die Ablehnung ihres Krankenkassen-Pakets durch Sozialminister Erwin Buchinger "verwundert". Kdolsky kann nicht nachvollziehen, dass Buchinger die Erhöhung der Krankenversicherungsbeiträge um 0,15 Prozentpunkte und die Rezeptgebührendecklung in Frage stelle.

„Immerhin trägt die Beitragsanhebung zur finanziellen Entlastung der Krankenkassen bei und die Deckelung entlastet nachhaltig vor allem chronisch Kranke und Pensionisten mit bis zu 160 Euro pro Jahr.“

Kdolsky verwies darauf, dass die SPÖ die Umsetzung der von den Sozialpartnern verlangten Beitragsanhebung um 0,15 Prozentpunkte vehement gefordert habe. „Den jüngsten Wortmeldungen zur Folge ist die SPÖ aber offenbar für die Beitragsbelastung der Bevölkerung, ohne gleichzeitig auch die im gemeinsamen Regierungsprogramm verankerten Effizienzmaßnahmen der Sozialpartner einzufordern. Wenn sie diesen Weg gehen möchte, dann soll sie es den österreichischen Beitragszahlern auch klar sagen“, sagte die Gesundheitsministerin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Krankenkassen-Paket: Kdolsky über Buchinger verwundert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen