AA

Krankenhausbrand in China

Einen Tag nach einem Feuer in einem Krankenhaus in Nordostchina ist die Zahl der Toten auf mindestens 39 gestiegen. Die Suche nach weiteren Opfern dauerte am Freitag an.

Rund 20 Menschen wurden noch vermisst. Nach dem Brand am Donnerstagabend im Zentralhospital der Stadt Liaoyuan (Provinz Jilin) haben Rettungsmannschaften bisher 24 Leichen gefunden. 15 Opfer erlagen ihren Verletzungen nach dem Transport in andere Krankenhäuser, wie die amtlichen Medien berichteten. Das Feuer war in einem Stromverteilerraum ausgebrochen, wie erste Ermittlungen ergaben.

Nach Unterlagen der Klinik waren in dem vierstöckigen Gebäude 245 Patienten aufgelistet. Insgesamt 183 Patienten wurden in andere Krankenhäuser gebracht. Mindestens zehn Mitarbeiter des Krankenhauses wurden ebenfalls verletzt. Einige Patienten seien bei dem Feuer weggerannt, sagte ein Mitarbeiter der Rettungstrupps. Dutzende von Verwandten meldeten die Namen von Patienten, die als vermisst galten.

„Ich sah Leute aus dem Fenster springen, und viele von ihnen wurden verletzt“, berichtete ein Augenzeuge. „Mir tut es so leid, weil ich nichts tun konnte, um zu helfen.“ Ein anderer sagte: „Es ist so schrecklich, so viele Leute auf einen Schlag sterben zu sehen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Krankenhausbrand in China
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen