Krankenhaus in Hongkong sucht Babyleiche

©Bilderbox
In einem Krankenhaus in Hongkong ist die Leiche eines vor drei Wochen verstorbenen Babys verschollen. Das Verschwinden sei am vergangenen Freitag aufgefallen und der Polizei sofort gemeldet worden, erklärte das Pamela-Youde-Nethersole-Eastern-Krankenhaus.

Trotz “ausgiebiger Suche” sei die Leiche noch nicht gefunden worden. Laut einem Bericht der Zeitung “South China Morning Post” wurde die Familie des toten Babys erst am Dienstag von dem Verschwinden unterrichtet.

Der Zeitung zufolge starb das Baby am 15. Dezember nach einer Frühgeburt in der 35. Schwangerschaftswoche. Der kleine Körper sei in der Leichenhalle des Krankenhauses zusammen mit der Leiche eines übergewichtigen Mannes aufbewahrt worden. Der Tote sei wenige Tage später zur Einäscherung freigegeben worden. Krankenhauschefin Loretta Yam sagte, das gemeinsame Lagern von zwei Leichen sei nicht gängige Praxis. Einem Bericht der Zeitung “The Standard” zufolge schloss sie aber aus, dass das Baby zusammen mit dem Mann eingeäschert wurde. Der zuständige Mitarbeiter der Leichenhalle sei suspendiert worden.

Die Klinik wollte der Familie nun bei einem Treffen den Vorfall erklären und sich entschuldigen, wie ein Sprecher sagte. “Das Krankenhaus ist sehr besorgt und wird die Polizei bei den Ermittlungen unterstützen.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Krankenhaus in Hongkong sucht Babyleiche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen