AA

Kosovo: Ernennung von Verhandler dauert

Die Ernennung des finnischen Ex-Präsidenten Ahtisaari durch die UNO zum Leiter der Kosovo-Verhandlungen verzögert sich weiter. Die Entscheidung dürfte Ende der nächsten Woche bekannt gegeben werden.

Das sagte Ahtisaari am Samstagmorgen im finnischen TV.

Er glaube nicht, dass seine Person irgendwelche größeren Probleme bereitet, aber UNO-Generalsekretär Annan werde erst gegen Ende nächster Woche seine endgültige Entscheidung treffen, sagte Ahtisaari. Der Ex-Präsident fügte hinzu, dass die letzte Entscheidung noch nicht getroffen worden sei. Er warte ab, bis der Prozess des Auswahlverfahrens abgeschlossen und alles klar sei. Ahtisaari wird nächste Woche bei der UNO in New York erwartet.

Die Belgrader Tageszeitung „Blic“ hatte bereits am Freitag berichtet, dass die für den 2. November geplante Sitzung der Kontaktgruppe (USA, Russland, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Italien) um einige Tage verschoben werden könnte. Dadurch würde sich auch die Ernennung von Ahtisaari zum Leiter der Status-Gespräche verzögern.

Auf den künftigen Leiter der Verhandlungen über den künftigen Status der seit 1999 von der UNO (UNMIK) verwalteten südserbischen Provinz Kosovo wartet jedenfalls eine sehr schwierige und brisante Aufgabe. Die Standpunkte Pristinas und Belgrads sind praktisch unversöhnlich: Während Albaner vehement in die Unabhängigkeit drängen, sind Serben entschlossen gegen die Abtrennung des Kosovo.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kosovo: Ernennung von Verhandler dauert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen