AA

Korea: Gespräche über Friedensordnung

Südkorea will bei den am Dienstag beginnenden Versöhnungsgesprächen mit Nordkorea über die Schaffung einer dauerhaften Friedensordnung für die koreanische Halbinsel sprechen.

Das Thema soll neben wirtschaftlichen und humanitären Fragen bei der 16. Runde der Ministergespräche über eine Verbesserung der Beziehungen in dieser Woche behandelt werden, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul am Montag mit. Die viertägigen Gespräche würden wie geplant an diesem Dienstag in Pjöngjang beginnen.

Ein Sprecher der südkoreanischen Delegation sagte vor Reportern in Seoul, die Gespräche in Pjöngjang würden der Beginn der Diskussionen über einen neuen Friedensmechanismus sein, der das noch immer gültige Waffenstillstandsabkommen ablösen soll. Beide Koreas befinden sich völkerrechtlich seit dem Ende des Korea-Kriegs (1950-53) noch immer im Kriegszustand.

Der Beginn der Ministergespräche fällt mit der geplanten Wiederaufnahme der Sechs-Länder-Verhandlungen über ein Ende des umstrittenen nordkoreanischen Atomprogramms zusammen. Die Sechser-Gespräche, an denen den beiden koreanischen Staaten, die USA, China, Japan und Russland teilnehmen, sollen an diesem Dienstag nach fünfwöchiger Unterbrechung in Peking fortgesetzt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Korea: Gespräche über Friedensordnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen