AA

Korea-Gespräche geplatzt

Die für diese Woche geplanten direkten Gespräche zwischen Südkorea und Nordkorea zur Beilegung des Atomstreits sind am Wochenende geplatzt.


Aus Pjöngjang sei keine entsprechende Terminbestätigung eingegangen,
erklärte die südkoreanische Regierung. Die Gespräche auf
Ministerebene sollten von Montag bis Donnerstag in Nordkorea
stattfinden. Südkorea will den kommunistischen Nachbarstaat dazu
bringen, sein Programm zur Entwicklung von Atomwaffen zu stoppen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Korea-Gespräche geplatzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.