Konzert wegen Streit mit Tochter abgesagt

US-Rocklegende Chuck Berry hat tausende Fans in Spanien vergrault. Eine Stunde vor einem geplanten Konzert in Estepona an der Costa del Sol habe der 81-Jährige den Auftritt abgesagt.

In der Stierkampfarena des südspanischen Badeortes warteten am Samstagabend rund 3.500 Fans auf den Sänger, der dort mit dem Bluesmusiker John Mayall auftreten sollte. Am Flughafen standen zwei Limousinen bereit. Auch ein tags darauf geplantes Konzert nahe León in Nordspanien ließ Berry (“Johnny B. Goode”) ausfallen.

Grund seien nicht etwa gesundheitliche Probleme gewesen, sondern ein heftiger Streit mit seiner Tochter in Manchester, wo er zuvor gespielt hatte. Diese habe ihren Vater gerügt, weil er mit 200 Stundenkilometern über britische Autobahnen rasen wollte. Der Zank habe den eingefleischten Autofan so mitgenommen, dass er von Großbritannien zurück in die USA statt nach Spanien geflogen sei. Dort war er zwei Jahre zuvor noch am Steuer eines Cadillac von Konzert zu Konzert geeilt. Die spanischen Veranstalter wollen ihn nun auf Schadenersatz verklagen, denn Berry habe bereits 72.000 Euro Gage kassiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Konzert wegen Streit mit Tochter abgesagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen