Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Konsum in der Schweiz ist zum Luxus geworden

Für Tamara Kaim (50) aus Heiden im Appenzell ist das Rheincenter ihr Hausladen.
Für Tamara Kaim (50) aus Heiden im Appenzell ist das Rheincenter ihr Hausladen. ©VOL.AT/Klaus Hartinger
Schwarzach. Ein Kilo Rindfleisch ist in der Schweiz mehr als drei Mal so teuer wie in Vorarlberg, ein Wiener Schnitzel in einem eidgenössischen Gasthaus kostet doppelt so viel wie bei uns.

Nur zwei Beispiele von vielen, die zeigen: Für Vorarlberger Konsumenten ist die Schweiz weniger denn je eine Reise wert. Umgekehrt verhält es sich freilich anders. Für eidgenössische Konsumenten ist Vorarlberg ein echtes Paradies geworden.

Vorarlberg, ein Paradies für Schweizer

Die Schweizer kommen seit der Franken-Freigabe in noch größerer Zahl zu ihren Nachbarn über den Rhein, sehr zur Freude von Gastronomie und Handel.

Die große Euro-Franken-Reportage in der aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Konsum in der Schweiz ist zum Luxus geworden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen