Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Konstanz: Ursache für Absturz ist noch immer ungeklärt

Bei einem Flugzeugabsturz in Konstanz sind am Samstag zwei Männer ums Leben gekommen. Wie es zu dem tragischen Unglück mit einem Kleinflugzeug kommen konnte, ist noch nicht klar.
Grafik: Flugzeugabsturz in Konstanz
Vorbericht: Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Konstanz
Bilder von der Absturzstelle

„Wir müssen die Untersuchungsergebnisse abwarten“, sagte ein Polizei-Sprecher. Die beiden Männer waren mit dem bereits älteren Flugzeug Richtung Westen gestartet, erreichten aber trotz der 800 Meter langen Graspiste offenbar nicht die nötige Höhe, um über die Bäume am westlichen Rand des Flugfelds zu kommen. Die Maschine streifte einen Baum und stürzte ab. Anschießend fing die Maschine Feuer und brannte komplett aus. Die Insassen konnten sich nicht mehr rechtzeitig aus dem Wrack befreien. „Sie sind bis zur Unkenntlichkeit verbrannt“, berichtete die Polizei.

Fluglehrer und Schüler tot

Die Identifizierung gelang aber relativ schnell. Nach Polizeiangaben handelt es sich um den 51 Jahre alten Piloten und einen 61-jährigen Fluggast. Beide stammen aus dem Raum Dinslaken. Die Stadt in Nordrhein-Westfalen war auch das Ziel ihres Flugs gewesen, zu dem sie am Samstagmorgen aufbrechen wollten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Konstanz: Ursache für Absturz ist noch immer ungeklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen