Konkurseröffnung: Saito rutscht in die Pleite

Saito macht den wachsenden Preisdruck für die Pleite verantwortlich.
Saito macht den wachsenden Preisdruck für die Pleite verantwortlich. ©Bilderbox (Symbolbild)
Hohenems/Feldkirch. Am Montag wurde am Landesgericht Feldkirch das Konkursverfahren über die Saito GmbH in Hohenems eröffnet.

Laut Angaben des Kreditschutzverbandes von 1870 belaufen sich die Passiva auf 570.100 Euro. Neben dem Stammsitz Hohenems sind auch die Filialen in Linz und Wels betroffen. Weitere Filialen in Salzburg,Steyr, Vöcklabruck und Amstetten waren bereits zuvor wegen Unrentabilität geschlossen worden.

Von Seiten Saitos wird die Insolvenz auf den hohen Preisdruck sowie die wachsende Konkurrenz zurückgeführt. Aufgrund einer fehlenden Zukunftspersektive soll das Unternehmen nicht weitergeführt werden. Von der Pleite betroffen sind 32 Arbeiternehmer. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Konkurseröffnung: Saito rutscht in die Pleite
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen