Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nur halbe Einigung auf Friedensabkommen im Südsudan

2013 eskalierte ein Machtkampf zwischen Rieck Machar und Salva Kiir.
2013 eskalierte ein Machtkampf zwischen Rieck Machar und Salva Kiir. ©AP
Bei dem Konflikt im Südsudan hat es wenige Stunden vor dem Ablauf eines von internationalen Vermittlern gesetzten Ultimatums nur eine halbe Einigung auf ein Friedensabkommen gegeben.

Der Generalsekretär der Regierungspartei, Pagan Amum, und Rebellenchef Riek Machar unterzeichneten die Vereinbarung am Montag in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Präsident Salva Kiir wohnte der Unterzeichnung bei, nachdem er seinem einstigen Stellvertreter Machar die Hand gereicht hatte.

“Einige Vorbehalte”

Der Chefvermittler bei den Gesprächen, Seyoum Mesfin, sagte indes, Generalsekretär Amum repräsentiere nicht die Regierung. Diese habe noch “einige Vorbehalte”, die sie im Südsudan klären wolle. Demnach forderte die Regierung eine Bedenkzeit von zwei Wochen. Innerhalb dieses Zeitraums will Kiir nach Addis Abeba zurückkehren, um das Abkommen abzuschließen.

Angaben zum Inhalt der Vereinbarung wurden zunächst nicht gemacht. Seit Tagen hatten die Konfliktparteien erneut über eine Friedenslösung verhandelt, um vor Ablauf des Ultimatums am Montagabend eine Einigung zu erzielen. Andernfalls wären internationale Sanktionen möglich gewesen. Im Südsudan war im Dezember 2013 ein Machtkampf zwischen Kiir und Machar blutig eskaliert. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nur halbe Einigung auf Friedensabkommen im Südsudan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen