AA

Komik + Ko Fabrik-Festival

Schwarzach - Gardi Hutter, Ursus & Nadeschkin, Ennio Marchetto, Paul Morocco & Olé etc. gastieren für einmal nicht im Theater, sondern in Fabriken.

Das erste Komik + Ko Fabrik-Festival vom 2. – 5. Juli 2008 in drei Vorarlberger und drei Schweizer Firmen verspricht zu einem Humor-Erlebnis der besonderen Klasse zu werden. Eine Woche früher veranstalten die beiden Vereine „RheinRaus“ und „Rheinkultur“ – unter der Schirmherrschaft der Rheintalischen Grenzgemeinschaft – das „Brückenfest“ und die „Alpenrhein Ballontage“ bei der Wiesenrain-Brücke in Lustenau-Widnau.

Vom Mittwoch, 2. Juli bis Samstag, 5. Juli gastieren in den Vorarlberger Firmen Giko GmbH, Weiler, Blum GmbH, Höchst, und Doppelmayr, Wolfurt, sowie in den drei Schweizer Firmen SFS AG, Heerbrugg, Leica Geosystem, Heerbrugg, und Sieber Transport AG, Berneck internationale Topstars der Comedy- und Clown-Szene. Den Verantwortlichen ist es gelungen, mit Gardi Hutter, Ursus & Nadeschkin, Paul Morocco & Olé, Ennio Marchetto (Gewinner des Schneesterns des Arosa-Humor-festivals 2007) und Thomas Kubinek die 1. Garde der Comedy-Künstler für die erste Ausgabe des Festivals zu verpflichten. Die sechs Gastgeberfirmen stellen für die Vorstellungen Fabrikationshallen oder andere Räumlichkeiten zur Verfügung.

Grenzen sprengen

Die Organisatoren des Festivals erklärten an der Medienkonferenz vom Donnerstag, man wolle mit diesem Projekt Leben und Arbeiten, Freizeit und Arbeitszeit verbinden und auch auf die attraktiven Arbeitsplätze in der Region hinweisen – eigentliches Standort-Marketing der anderen Art. Werner Huber, Präsident der Rheintalischen Grenzgemeinschaft (RGG), zeigte sich an der Medienorientierung erfreut, dass mit der Initiative des Verein RheinRaus / Rheinkultur die grenzüberschreitende Begegnung intensiviert wird. Vor diesem Hintergrund hat die RGG die Schirmherrschaft über die beiden Gross-Projekte übernommen. Werner Abbrederis, CEO Giko Verpackungen GmbH, wiederum betonte ebenfalls die Wichtigkeit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und verwies auf die Initiative von Schweizer und Vorarlberger Verpackungsfimen, die sich zu einem Cluster zusammenschliessen .

Ulrich Gabriel und Gardi Hutter, Vorstandsmitglieder des Verein RheinRaus, wiesen auf die vielen Gemeinsamkeiten hin, die aber hüben wie drüben viel zu wenig wahrgenommen werden. Ziel müsse es sein, Kultur und Wirtschaft zu verbinden und über diese beiden Schienen das Gemeinsame der beiden Räume stärker zu verbinden.

Brückenfest als Auftakt

Eine Woche vor dem Komik + Ko Fabrik-Festival, vom 27. – 29. Juni (??) findet das erste internationale Brückenfest bei der Wiesenrain-Brücke in Lustenau-Widnau statt. Dazu wird die Brücke für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Brücke wird zur Begegnungszone für die Menschen aus dem Vorarlberg und dem St. Galler Rheintal. Die Organisatoren haben für das Brückenfest ein breites Unterhaltungsangebot zusammengestellt: Mundart-Lesungen, Musik in allen Variationen, Promi-Fussballmatch, Nachwuchs-Comedy-Wettbewerb, Brückenmarkt, Theater im Rhybähnle und natürlich die Live-Übertragung des EM-Finalspiels.

Ballontreffen zum Zweiten

Integriert in das Brückenfest werden die zweiten Ballontage Alpenrheintal. Nach der Premiere im vergangenen Jahr erwarten die Veranstalter, der Ballonclub Alpenrheintal, über 50 Ballone und einen einzigartigen Gasballon. Es werden verschiedene Wettfahrten und ein spektakuläres „Night Glow“ organisiert – ein Nachtglühen aller Ballone mit Musik.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Komik + Ko Fabrik-Festival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen