Kolumbien schlägt Uruguay mit 2:0

James Rodriguez erzielte zwei Treffer
James Rodriguez erzielte zwei Treffer ©AP
Kolumbien siegt im zweiten Achtelfinale des Tages gegen Uruguay verdient mit 2:0. Im Viertelfinale wartet nun Gastgeber Brasilien auf "El Tri".
Kolumbien - Uruguay 2:0

Nach der Sperre gegen Uruguay´s Topstürmer Luis Suarez und den überzeugenden Leistungen in der Vorrunde, ging Kolumbien als leichter Favorit in das heutige Achtelfinale. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem sich die „Urus“ vor allem aufs Verteidigen konzentrierten und dem Gegner größtenteils den Ball überließen. Die Partie wurde zudem immer wieder durch Fouls unterbrochen.

Traumtor von James

Fast eine halbe Stunde war gespielt, da sorgte der Shooting-Star dieser WM, der Kolumbianer James Rodriguez, für das erste wirkliche Highlight in dieser Partie. Etwas mehr als 20 Meter vor dem Tor kam der Monaco-Akteur an den Ball und hielt einfach mal aus der Distanz drauf. Sein wunderbarer Linksschuss touchierte noch leicht die Unterkante der Querlatte, schlug daraufhin unhaltbar für Muslera im Tor zur 1:0-Führung für „Los Cafeteros“ ein – ein absolutes Traumtor!

Die erste Gelegenheit für Uruguay hatte Paris-Stürmer Cavani, der mit seinem Freistoß aber den Kasten verfehlte. Die „Himmelblauen“ versuchten nach dem Rückstand zwar etwas mehr für das Spiel zu tun, aus dem Spiel heraus gelang aber nur wenig. Die Kolumbianer gingen deshalb mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn dauerte es nicht lange, bis das Team aus Kolumbien erneut tanzen durfte. Nach einer wunderbaren Kombination fand Cuadrado per Kopfballvorlage den in der Mitte freistehenden James, der mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend auf 2:0 erhöhte. Über eine Stunde war bereits absolviert, da kam Uruguay zur ersten nennenswerten Aktion in Hälfte zwei. Rodriguez fasste sich ein Herz und zog einfach mal ab, fand aber in dieser Situation seinen Meister in Torhüter Ospina.

Zwischen Minute 65 und 80 hatte Uruguay dann seine beste Phase im Spiel, zum ersten Mal gelang es „La Celeste“ so etwas wie Druck auf den Gegner auszuüben. Die Hereinnahme von Gaston Ramirez belebte das Spiel von Uruguay merklich. Zwölf Minuten vor dem Ende hatte Pereira die Gelegenheit zu verkürzen, aber erneut war Ospina zur Stelle. Sechs Minuten später musste Ospina erneut zur Stelle sein, beim Schuss von Cavani wehrte der Keeper zur Ecke ab. Das war dann auch die letzte Chance für Uruguay, am Ende blieb es beim 2:0 für die Pekerman-Elf.

Die Kolumbianer bleiben eines der Überraschungsteams bei diesem WM-Turnier. Auch im anstehenden Viertelfinale gegen Brasilien muss mit „Los Cafeteros“ auf jeden Fall gerechnet werden. Die Mannschaft präsentierte sich erneut sehr gut und steht absolut verdient in der Runde der letzten Acht. Dies hätten wohl auch die wenigsten Experten vor der WM für möglich gehalten, nachdem Stürmerstar Falcao nach seinem Kreuzbandriss nicht mehr rechtzeitig fit wurde. Dieses unglaublich laufstarke und spielfreudige junge Team hat sich mit seinen Auftritten zu einem Geheimfavoriten gemausert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Kolumbien schlägt Uruguay mit 2:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen