AA

Kolumbien: 4,2 Tonnen Kokain gefunden

Die kolumbianische Marine hat 4,2 Tonnen Kokain sichergestellt. Das Rauschgift war in einem vergrabenen Wassertank versteckt. Drei Personen wurden festgenommen.

Das Rauschgift wurde in einem vergrabenen Wassertank in der Nähe der Stadt Tumaco entdeckt, wie die Behörden am Donnerstag (Ortszeit) mitteilten. Außerdem hätten die Behörden ein Ausbildungslager der rechtsgerichteten Todesschwadronen und drei Laboratorien, in denen Coca-Blätter zu Kokain verarbeitet werden, entdeckt und geschlossen. Drei Personen wurden verhaftet.

Die kolumbianische Marine hat in diesem Jahr bereits 33 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Die Todesschwadronen und die linksgerichteten Guerillakämpfer finanzieren ihren Kampf durch Drogenschmuggel. Kolumbien produziert 80 Prozent des weltweit geschmuggelten Kokains.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kolumbien: 4,2 Tonnen Kokain gefunden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.